1. Startseite
  2. Lokales (Krumbach)
  3. Gabi Schmucker möchte Bürgermeisterin in Ellzee werden

Ellzee

31.10.2019

Gabi Schmucker möchte Bürgermeisterin in Ellzee werden

Gabi Schmucker kandidiert bei den Kommunalwahlen 2020 als Bürgermeisterin der Gemeinde Ellzee.
2 Bilder
Gabi Schmucker kandidiert bei den Kommunalwahlen 2020 als Bürgermeisterin der Gemeinde Ellzee.
Bild: Emil Neuhäusler

Die 58-Jährige bewirbt sich im März 2020 um die Nachfolge von Karl Schlosser. Welche Akzente sie für die Gemeinde setzen möchte

Seit 2002 ist Karl Schlosser Bürgermeister in Ellzee. Bei der Kommmunalwahl 2020 tritt er nicht mehr an. Seine Stellvertreterin Gabi Schmucker bewirbt sich bei der jetzt anstehenden Wahl um Schlossers Nachfolge.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

17 Jahre diente Gabi Schmucker den Bürgern von Ellzee als Ge-meinderätin, davon die letzten fünf Jahre als stellvertretende Bürgermeisterin. Hinter ihrer Kandidatur für das Bürgermeisteramt steht die im Oktober neu gegründete Wählergemeinschaft „Liste Ellzeer Bürger“ (LEB), die sich mit acht Ge-meinderatskandidaten dafür einsetzen will, dass ihr Motto „Wir wollen, dass sie gerne in der Gemeinde Ellzee, in Ellzee, Hausen und Stoffenried, „LEB“en“, Wirklichkeit wird beziehungsweise bleibt.

Gabi Schmucker wuchs in Unterknöringen auf. Sie besuchte dort die Grundschule. Die Mittlere Reife absolvierte sie am Englischen Institut Günzburg. Danach erlernte sie den Beruf der Bürokauffrau an der Berufsschule Krumbach und arbeitete als Buchhalterin und Sekretärin in der Raiffeisenbank Günzburg.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

1982 heiratete die heute 58-jährige in den Bauernhof Schmucker in Ellzee ein.

Zusammen mit ihrem Mann Georg verrichtet sie Tag für Tag alle Arbeiten, welche in einem Familienbetrieb mit ca. 70 Milchkühen anfallen. Dass sie neben Gemeinderatstätigkeit und Landwirtschaft noch vier Buben großgezogen hat, meint sie humorvoll, sei ein ausreichender Stresstest für das Amt des Bürgermeisters.

Als überaus wichtig erachtet die Bürgermeisterkandidatin die Arbeit der Vereine. Sie selbst ist in Ellzee Mitglied beim Krieger-Soldaten- und Kameradschaftsverein, beim Schützenverein Hubertus, beim Obst- und Gartenbauverein und beim Feuerwehrverein Ellzee. Daneben übt sie noch das Amt der Ortsbäuerin aus.

Diesem großen Einsatz in der Gemeinde ist es sicher mit zuzuschreiben, dass sich zur Nominierungsversammlung der neuen Listengruppierung am 24. Oktober im Hobbystadel Schmid 71 Bürger aus allen drei Ortsteilen einfanden. Gabi Schmucker wies darauf hin, dass die Wähler neben den traditionellen Wählergruppierungen – Wählervereinigung Ellzee Gemeinsam, Einheitsliste Stoffenried und Freie Wählervereinigung Hausen – durch eine weitere Liste, nämlich die LEB, eine größere Auswahl an Kandidaten bekommen.

Mit Respekt vor dem, was in den letzten Jahren in der Gemeinde geschaffen und erreicht wurde, wolle man nicht „die alten Wege verlassen“, betonte Schmucker, aber doch auch neue Wege gehen.

Rechtzeitig sollen von Entscheidungen und Veränderungen Betroffene informiert und gehört werden. Geplant ist die Einführung von vierteljährlichen Bürgerstammtischen in allen drei Ortsteilen, damit Anliegen nicht nur in Bürgerversammlungen vorgebracht werden können. Als aktuelle Probleme oder Vorhaben in der Gemeinde werden gesehen die Bahnhofstraße, ein Radweg zum Bahnhof, die Sicherheit an der Schulbushaltestelle, die Bereitstellung von Bauplätzen sowie die Schließung von Baulücken im Innenbereich und ein schnelles Internet gesehen.

Ein großes Anliegen der neuen Liste ist die Unterstützung der örtlichen Vereine, da diese die Jugendarbeit leisten, die junge Menschen an Ellzee binde.

Auch die Gemeinderatskandidaten wurden gewählt

Nach persönlicher Vorstellung wurden Gabi Schmucker, Alexandra Seitz, Stefan Fischer, Erich Lam-bacher, Daniel Botzenhart, Agnes Schmid, Manfred Rittler und Alfons Schlosser als Gemeinderatskandidaten gekürt. Gabi Schmucker erhielt (abgesehen von einer ungültigen Stimme) das einstimmige Vertrauen als Bürgermeisterkandidatin. Schmucker beteuerte, dass sie, da ihre Jungs bereits erwachsen sind und der Hofnachfolger schon im Betrieb mitarbeite, bei einer Wahl ihre ganze Kraft für das Bürgermeisteramt einsetzen wird.

Ihr liege am Herzen, für ihre Ellzeer in allen Ortsteilen Ansprechpartner zu sein, nicht nur zu bestimmten Zeiten, sondern dann, wenn „der Schuh drückt“. Da sie in keinem festen Arbeitsverhältnis stehe und gerne mit Leuten Kontakt habe, ist sie über-zeugt, für dieses Amt geeignet zu sein. Motivierend und beruhigend sei für sie, dass neben den Mitstreitern in der Wählervereinigung ihre ganze Familie hinter ihr stehe.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren