Newsticker
RKI meldet 1008 Corona-Neuinfektionen - Inzidenz liegt bundesweit bei 6,6
  1. Startseite
  2. Lokales (Krumbach)
  3. Interview: Ski-Rennläuferin Meike Pfister: Platzt wegen Corona das Comeback?

Interview
12.08.2020

Ski-Rennläuferin Meike Pfister: Platzt wegen Corona das Comeback?

Nur für das Zeitungsfoto präsentiert sich die Rennläuferin Meike Pfister aus Deisenhausen in so gemütlicher Pose. Ansonsten ist sie in nächster Zeit häufig auf Gletschern aktiv, um sich auf den Winter und nach langer Verletzungspause auf ein gelungenes Comeback im Ski-Weltcup vorzubereiten.
Foto: Sammlung Pfister

Plus Weltcup-Rennläuferin Meike Pfister vom Skiklub Krumbach plant bald das Comeback nach schwerer Verletzung. Durch die Corona-Krise bleibt vieles aber ungewiss.

Seit eineinhalb Jahren hat Skirennläuferin Meike Pfister kein Rennen mehr gefahren. Bei einem Sturz in der Weltcup-Abfahrt in Crans Montana (Schweiz) verletzte sie sich schwer. Es folgte ein Operation und eine lange Reha. Nun kämpft sich die 24-jährige Deisenhauserin wieder zurück. Im Interview spricht sie über die lange Leidenszeit und wie sie wieder zu alter Stärke zurückfinden will - wenn Corona es zulässt.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier ein PLUS+ Abo abschließen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier ein PLUS+ Abo abschließen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.