Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit externen Inhalten, personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Einwilligung: Durch das Klicken des "Akzeptieren und weiter"-Buttons stimmen Sie der Verarbeitung der auf Ihrem Gerät bzw. Ihrer Endeinrichtung gespeicherten Daten wie z.B. persönlichen Identifikatoren oder IP-Adressen für die beschriebenen Verarbeitungszwecke gem. § 25 Abs. 1 TTDSG sowie Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO durch uns und unsere bis zu 220 Partner zu. Darüber hinaus nehmen Sie Kenntnis davon, dass mit ihrer Einwilligung ihre Daten auch in Staaten außerhalb der EU mit einem niedrigeren Datenschutz-Niveau verarbeitet werden können.

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Externe Inhalte: Zur Ergänzung unserer redaktionellen Texte, nutzen wir in unseren Angeboten externe Inhalte und Dienste Dritter („Embeds“) wie interaktive Grafiken, Videos oder Podcasts. Die Anbieter, von denen wir diese externen Inhalten und Dienste beziehen, können ggf. Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten.

Verarbeitungszwecke: Personalisierte Werbung mit Profilbildung, externe Inhalte anzeigen, Optimierung des Angebots (Nutzungsanalyse, Marktforschung, A/B-Testing, Inhaltsempfehlungen), technisch erforderliche Cookies oder vergleichbare Technologien. Die Verarbeitungszwecke für unsere Partner sind insbesondere:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

  1. Startseite
  2. Krumbach
  3. Krumbach: Mehrere hunderttausend Euro Schaden bei Gaststättenbrand

Krumbach
02.07.2017

Mehrere hunderttausend Euro Schaden bei Gaststättenbrand

Vor allem im Bereich des Daches ist zu sehen, wie massiv der Kachelofen-Gebäudekomplex beschädigt wurde.
4 Bilder
Vor allem im Bereich des Daches ist zu sehen, wie massiv der Kachelofen-Gebäudekomplex beschädigt wurde.
Foto: Peter Bauer

Ursache des Brandes der Krumbacher Gaststätte Kachelofen noch unklar. Veranstaltung „Live am Marktplatz“ muss abgesagt werden.

Auf „mehrere Hunderttausend Euro“ beziffert die Polizei den Schaden, der beim Brand der Gaststätte Kachelofen am Krumbacher Marktplatz am Freitagabend entstand. Der Krumbacher Marktplatz war vorübergehend komplett gesperrt. Die nördliche Durchfahrt wurde, wie Krumbachs Feuerwehrkommandant Mathias Vogel mitteilte, am Samstagvormittag wieder für den Verkehr freigegeben. Gesperrt bleibe die Zufahrt von der Nassauer Straße zum Marktplatz und ein Bereich unmittelbar vor der Gaststätte Kachelofen.

Die für den Samstagabend geplante Veranstaltung in der Reihe „Live am Marktplatz“ (Auftritt der Gruppe Mayday) musste abgesagt werden. Wann es wieder Veranstaltungen in der Reihe „Live am Marktplatz“ geben kann, sei derzeit noch nicht absehbar, erklärt Max Behrends, einer der Organisatoren, gegenüber unserer Zeitung. „Wir sind alle noch unter Schock, das war ein Albtraum“, sagt Behrends. Wann kann die Gaststätte wieder ihren Betrieb und die Bewirtung auf dem Marktplatz aufnehmen? Wie geht es weiter bei „Live am Marktplatz“? Zu all dem könne derzeit keine Prognose abgegeben werden, sagt Behrends. Das Wichtigste sei aber, dass bei dem Brand niemand verletzt worden sei. Auch in dieser schlimmen Situation bleibt Behrends zuversichtlich: „Das war nicht das Ende! Sowohl für den Kachelofen als auch für das neue Stadthotel oder Live am Marktplatz!“ Weitere Infos gebe es auf der Internetseite von „Live am Marktplatz“. 

Nach Auskunft von Krumbachs Feuerwehrkommandant Mathias Vogel waren am Freitagabend rund 60 Kräfte der Feuerwehren Krumbach, Billenhausen und Edenhausen im Einsatz. Weitere Einsatzkräfte mit eingerechnet, waren es insgesamt 78 Personen. Das Feuer war gegen 20.30 Uhr ausgebrochen. Rund zehn Minuten nach der Alarmierung durch die Leitstelle sei die Feuerwehr bereits vor Ort gewesen. Ein Vorteil sei es gewesen, dass die Kreuzung der Mühlstraße mit der Karl-Mantel-Straße inzwischen wieder offen sei. Der gesamte Gebäudekomplex befindet sich derzeit im Umbau. Dies habe die Löscharbeiten erschwert, sagt Vogel.

Bis zum Samstagmorgen war die Feuerwehr am Ort

Im hinteren Bereich entsteht ein neues Hotel. Glücklicherweise sei es gelungen, ein Übergreifen der Flammen auf den Neubau zu verhindern. Der Altbau sei aber insbesondere im Dachbereich massiv beschädigt. Bis Samstag, 6.30 Uhr sei eine Brandwache vor Ort gewesen, auch um auszuschließen, dass sich eventuelle Glutnester wieder entzünden. Wie Vogel berichtet, konnte die Feuerwehr am Freitagabend vor Ort rasch die Löscharbeiten aufnehmen. „Das hätte am Samstagabend oder am Freitagvormittag ganz anders ausgesehen“, sagt Vogel. Am Samstagabend befinden sich bei „Live am Marktplatz“ zahlreiche Besucher in Krumbachs Zentrum. Am Freitagvormittag findet bekanntlich der Wochenmarkt statt.

Aus bislang unbekannter Ursache war es, so die Polizei, offensichtlich im Dachgeschoss des mehrstöckigen Anwesens zu einem offenen Feuer gekommen, das den Dachstuhl teilweise zerstörte. Den Einsatzkräften gelang es schließlich, den Brand schnell unter Kontrolle zu bringen und ein Übergreifen der Flammen auf andere Gebäudeteile zu verhindern. Die Gäste des Restaurants konnten glücklicherweise rechtzeitig evakuiert werden, sodass niemand verletzt wurde. Doch aufgrund des „erheblichen Wasserschadens“ geht die Polizei von einem beträchtlichen Gesamtschaden von „mehreren Hunderttausend Euro“ aus. Die Kriminalpolizei Memmingen hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

Am Freitagabend auf den Marktplatz gekommen war auch Krumbachs Bürgermeister Hubert Fischer. „Das ist einfach unfassbar“, sagte er. Viele Menschen genossen zunächst einen angenehmen Sommerabend im Krumbacher Zentrum, als das Feuer unvermittelt ausbrach. Krumbachs Mitte ist derzeit Wochenende für Wochenende Schauplatz der Veranstaltung „Live am Marktplatz“. Am Samstagabend sollte es eine Fortsetzung der beliebten Veranstaltungsreihe geben. Doch daran ist angesichts der schlimmen Ereignisse des Freitags derzeit nicht zu denken.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.