Newsticker
SPD-Fraktion nominiert Bärbel Bas als Bundestagspräsidentin
  1. Startseite
  2. Lokales (Krumbach)
  3. Landkreis Günzburg: Der Garten als Paradies für Mensch und Tier

Landkreis Günzburg
27.09.2019

Der Garten als Paradies für Mensch und Tier

Bunte Blumenwiesen aus heimischen Wildpflanzen sind nicht nur schön anzusehen, sondern auch nützlich. Wer einen naturnahen Garten anlegen will, sollte ein paar Faustregeln beachten. Das Landratsamt Günzburg gibt Tipps und bietet eine Beratung dazu an. (Symbolfoto)
2 Bilder
Bunte Blumenwiesen aus heimischen Wildpflanzen sind nicht nur schön anzusehen, sondern auch nützlich. Wer einen naturnahen Garten anlegen will, sollte ein paar Faustregeln beachten. Das Landratsamt Günzburg gibt Tipps und bietet eine Beratung dazu an. (Symbolfoto)
Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa

Plus Jetzt im Herbst ist für viele Pflanzen der ideale Zeitpunkt für die Pflanzung. Das Landratsamt gibt Tipps, worauf bei einer ökologisch wertvollen Gestaltung zu achten ist.

Herbstzeit ist Gartenzeit. Nicht nur, weil es mehr Freude macht, im Garten zu arbeiten, wenn die Sonne nicht mehr runter brennt. Für viele Pflanzen ist der Herbst die beste Pflanzzeit. Daher hofft Ottmar Frimmel, Leiter der Naturschutzbehörde des Landkreises, dass mancher Gartenbesitzer jetzt Lust bekommt, seinen Garten in einen Ökogarten umzugestalten. „Die Summe aller Hausgärten in Deutschland ist flächenmäßig größer als alle Naturschutzgebiete zusammen“, verweist Frimmel auf die Chancen jedes Einzelnen, etwas für den Artenschutz zu tun. Dabei gebe es jedoch einige Faustregeln zu beachten.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.