Newsticker
SPD beschließt Aufnahme von Ampel-Koalitionsgesprächen im Bund
  1. Startseite
  2. Lokales (Krumbach)
  3. Landkreis Günzburg: Erleichterung in Breitenthal: Wasser muss nicht mehr abgekocht werden

Landkreis Günzburg
23.09.2021

Erleichterung in Breitenthal: Wasser muss nicht mehr abgekocht werden

In Breitenthal muss das Trinkwasser nicht mehr abgekocht werden.
Foto: Patrick Pleul, dpa (Symbolbild)

Plus Das Gesundheitsamt gibt für Breitenthal Entwarnung. Andere Orte in der Region müssen weiter abkochen. Wie die Trinkwassersituation im Landkreis Günzburg aussieht.

Die Bürgerinnen und Bürger von Breitenthal können wieder aufatmen. Das Trinkwasser kann nun wieder bedenkenlos genutzt werden. Am Donnerstagmittag wurde das Abkochgebot in Breitenthal vom Gesundheitsamt aufgehoben. Bürgermeisterin Wohlhöfler sagt: „Ich bin total froh.“ Sie freut sich, dass die Unannehmlichkeiten des Abkochens nun vorbei sind. „Man merkt doch, wie oft man am Tag Wasser braucht. Wenn man zum Wasserhahn geht, muss man erst dran denken: ‚Hoppla, ich muss ja abkochen!’“, erzählt sie von ihren persönlichen Erfahrungen. Andere Orte in der Region haben aktuell nicht so viel Glück, sie müssen weiter abkochen. Woher kommen die Trinkwasserprobleme? Und können sie öfter auftreten?

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.