Newsticker

Rekord-Neuinfektionen in den USA: Trump tritt mit Mund-Nasen-Schutz auf
  1. Startseite
  2. Lokales (Krumbach)
  3. Neues Café in Thannhausen: Ein Stück Italien für jeden

Thannhausen

29.06.2020

Neues Café in Thannhausen: Ein Stück Italien für jeden

Der Dr.-Georg-und-Lu-Zimmermann-Platz in Thannhausen wird wieder gastronomisch genutzt: Das Café „Le mille voglie“ bietet italienische Spezialitäten an.
Bild: Dr. Heinrich Lindenmayr

Plus Was es im neuen Café "Le mille voglie" in Thannhausen gibt und was die Betreiberinnen Lina Pizzata und Vanessa Jozzi außerdem planen.

„Le mille voglie“, „Die tausend Lüste“ heißt das neue Café an der Bahnhofstraße in Thannhausen. Hinter dem ausdrucksstarken Namen steckt die Leidenschaft der beiden Betreiberinnen Lina Pizzata und Vanessa Jozzi. Und sie haben einiges vor.

Schon immer sei es ihr Wunsch gewesen, ein Café zu haben, erklärt Lina Pizzata, und dieses Café entspreche ihren Vorstellungen perfekt. Was sie damit meint, erschließt sich unmittelbar: Es sind die hellen freundlichen Räume, die Tische vor dem Haus an der Straße, vor allem aber der von Blumensäulen begrenzte Außenbereich auf dem Dr.-Georg-und-Lu-Zimmermann-Platz. Etwas italienisches Flair hat der Platz mitten in der Stadt ohnehin und Lina Pizzata wünscht sich, dass jeder Gast hier sein Stück Italien finde.

Die Familie betreibt seit 15 Jahren das "Peperossa"

Erfahrung mit italienischer Gastronomie und Gastlichkeit ist kein Mangel bei der Familie Pizzata, die seit 15 Jahren in Thannhausen das Restaurant „Peperossa“ betreibt. Dort, im Restaurant „Im Hasengrund“, werden die Panini, die Kuchen und die Törtchen gebacken für das Café in der Stadt. Eine schöne Arbeitsteilung in der Familie sei das, meint Lina Pizzata. Brot und Kuchen aus dem eigenen Ofen, das ist das eine. Dazu soll es im „Le mille voglie“ italienische Spezialitäten geben, die man sonst so nicht findet, beispielsweise Mortadella oder Meeresfrüchte oder mit Pistaziencreme gefüllte Hörnchen zum Frühstück.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Das Team des neuen Cafés hofft auf den gastronomischen Schwung nach den coronabedingten Schließungen. Die Leute sehnten sich nach einem Urlaubsgefühl, von dem man bei einem Frühstück im Freien oder einem Cocktail abends auf dem Dr.-Georg-und-Lu-Zimmermann-Platz eine gehörige Portion bekommen könne, sagt Lina Pizzata. Mit der ersten Resonanz ihrer Kundschaft ist sie zufrieden. Ihr Kaffee werde sehr gelobt, das Frühstück seht gut angenommen, nur bei den Cocktails, da gebe es noch Luft nach oben. „Kult um 8“, das wäre es natürlich gewesen, findet sie, das verlieh der Gastronomie von Thannhausen in der Innenstadt immer einen kräftigen Schub. Aber man denke schon weiter. Es habe Gespräche mit der Stadtverwaltung über ein Sommerfest im nächsten Jahr gegeben, bei dem sich „Le mille voglie“ mit einer bunten Fülle an Street Food beteiligen würde.

Was in Sachen Kult um 8 geplant ist:

Kult um 8 in Thannhausen ist für dieses Jahr abgesagt

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren