Newsticker

Weltweit mehr als eine Million nachgewiesene Coronavirus-Infektionen
  1. Startseite
  2. Lokales (Krumbach)
  3. Schnelles Internet per Glasfaser ersetzt bald den Richtfunk

Gemeinderatssitzung

23.12.2019

Schnelles Internet per Glasfaser ersetzt bald den Richtfunk

Bild: Gerald Modlinger

Auch die Straßenbeleuchtung in Waltenhausen ist nun vollständig erneuert

Nur noch wenige Restarbeiten an den Verteilerkästen und bei einigen Hausanschlüssen müssen durch die Betreiberfirma erledigt werden, dann kann in 230 Haushalten in Waltenhausen mit seinen Ortsteilen der Glasfaseranschluss voll genutzt werden. Bürgermeister Karl Weiß ließ in der jüngsten Gemeinderatssitzung wissen, dass als Termin der März kommenden Jahres vorgesehen ist. Damit erfolgt die Umstellung vom bisherigen Richtfunk auf Glasfaser.

Der Glasfaserausbau in Verbindung mit Verlegung von Leerrohren für die Erneuerung der Straßenbeleuchtung und Anschlüssen bei 65 Anwesen zur Nahwärmeversorgung in Waltenhausen bildete die größte Baumaßnahme in diesem Jahr im gesamten Waltenhauser Ortsbereich und konnte vor Kurzem abgeschlossen werden.

Der Gemeinderat behandelte bereits Anfang des Jahres eine Bauvoranfrage zum Anbau einer Lagerhalle mit Heizraum und Hackschnitzelbunker in der Herretshofer Straße in Hairenbuch, erteilte hierzu das gemeindliche Einvernehmen und leitete die Unterlagen am 4. Februar 2019 an das Landratsamt zur weiteren Bearbeitung. Eine Genehmigung wurde hierzu bisher nicht erteilt. Nach Information von Bürgermeister Weiß bestehen gegen das Vorhaben wohl vonseiten der Behörde keine Einwendungen, sodass nunmehr der Bauantrag bei der Gemeinde eingereicht wurde und der Gemeinderat einstimmig das Vorhaben bewilligte. Des Weiteren hatte sich das Gremium mit einem Bauantrag zur Erneuerung der Hochsilo-Überdachung mit Einbau einer Sommerlaube in der Kapellenstraße in Hairenbuch zu befassen. Nachdem die Voraussetzungen gemäß dem Baugesetzbuch erfüllt sind, fand der Bauantrag Zustimmung bei allen Ratsmitgliedern.

Schnelles Internet per Glasfaser ersetzt bald den Richtfunk

Im Hauptort müssen noch drei Straßenlampen erneuert, beziehungsweise mit neuen LED-Lampen ausgestattet werden. Der Auftrag zur Ausführung der Arbeiten wird aufgrund des Angebotes der LEW erteilt. Weiß berichtete in diesem Zusammenhang, dass für die Verlegung der Leerrohre zur Straßenbeleuchtung in Weiler Kosten in Höhe von rund 37000 Euro anfallen.

Die Bekämpfung des Schädlings in diesem Jahr entsprach nicht den Erwartungen. Trotzdem wird die Fachfirma beauftragt, auch im neuen Jahr die rund 25 Eichen im Ortsbereich mit geeigneten Maßnahmen vor dem Eichenprozessionsspinner zu schützen.

Bei einem Ortstermin in der Waltenhauser Flur wurde festgestellt, dass im Zuge der bereits beschlossenen Grabenreinigung ein Graben nicht geöffnet werden darf, weil es sich um einen „Naturgraben“ handelt. Andernfalls könnte es mit dem Naturschutz Probleme geben, was man vermeiden will.

Seitens eines Ratsmitglieds wurde angeregt, bei der Überprüfung der Feuerlöscher für die Feuerwehren auch das Prüfen von Geräten in Privatbesitz zu ermöglichen, um Kosten zu sparen. Weiß will mit den Feuerwehren reden, um einen gemeinsamen Termin mit der Prüffirma zu vereinbaren und bekannt zu machen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren