1. Startseite
  2. Lokales (Krumbach)
  3. Stall bei Wattenweiler brennt

Wattenweiler

22.06.2018

Stall bei Wattenweiler brennt

IMG-20180622-WA0008.jpg
2 Bilder
Bei Wattenweiler ist am Freitagnachmittag ein Stall auf einem landwirtschaftlichen Anwesen in Brand geraten. Infolge des Feuers wurde auch der Bahnverkehr beeinträchtigt.
Bild: privat

Bei Wattenweiler ist am Freitagnachmittag ein Stall auf einem landwirtschaftlichen Anwesen in Brand geraten. Infolge des Feuers wurde auch der Bahnverkehr beeinträchtigt.

Über den Notruf wurde die Feuerwehr in Wattenweiler am Freitagnachmittag alarmiert. Gegen 14.35 Uhr fing ein Stall, in dem etwa 200 Rinder untergebracht waren, Feuer und stand kurze Zeit später in Vollbrand, wie die Polizei mitteilt. Die in Panik geratenen Tiere liefen aus dem Stall und rannten teilweise in Richtung Bahnstrecke. Aus diesem Grund wurde die Deutsche Bahn verständigt, die die Strecke zwischen Günzburg und Mindelheim bis auf weiteres sperrte und gegen 17.30 Uhr einen Schienenersatzverkehr mit Taxis zwischen Ichenhausen und Krumbach einrichtete. Kurz nach 18 Uhr wurde die Sperrung wieder aufgehoben.

Die alarmierten Feuerwehren aus Wattenweiler, Krumbach, Langenhaslach, Neuburg, Ichenhausen, Dürrlauingen, Unterwiesenbach, Ober- und Unterbleichen, Billenhausen und Waldstetten waren mit den Löscharbeiten beschäftigt. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei wurden keine Personen verletzt. Ob Tiere zu Schaden kamen sowie die Höhe des entstandenen Schadens ist bislang nicht bekannt. Der Kriminaldauerdienst Memmingen hat die Ermittlungen aufgenommen. zg

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20MMA_0588(1).tif
Krumbach

Storch Krumi ist tot

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser neuer Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen