Newsticker
Achtmal ansteckender: Ministerpräsident Söder warnt vor Delta-Variante
  1. Startseite
  2. Lokales (Krumbach)
  3. Thannhausen: Carsten Pothmanns Vision für Thannhausen

Thannhausen
17.01.2020

Carsten Pothmanns Vision für Thannhausen

Auch der Blick in die Thannhauser Stadtgeschichte ist wichtig: Carsten Pothmann, Bürgermeisterkandidat der Grünen.
2 Bilder
Auch der Blick in die Thannhauser Stadtgeschichte ist wichtig: Carsten Pothmann, Bürgermeisterkandidat der Grünen.
Foto: Peter Bauer

Er ist in Zürich geboren, seine familiären Wurzeln liegen im Ruhrgebiet. Warum der 56-Jährige Bürgermeister werden möchte und welche Möglichkeiten er für Thannhausen sieht.

Einen „Thannhauser Lieblingsplatz“? Carsten Pothmann hat ihn schon gefunden. Er stehe gerne vor der Kirche, antwortet er spontan. Es sei einfach ein sehr schöner Ort und dort gebe es viele Möglichkeiten, mit den Menschen ins Gespräch zu kommen. Menschen kennenlernen: Es ist naheliegend, dass das für den 56-Jährigen ganz wichtig ist. Er ist Bürgermeisterkandidat der Grünen in Thannhausen, aber er kommt, wie man das oft formuliert, „von außen“. Pothmann ist in Zürich geboren und im Ruhrgebiet aufgewachsen. Seit 1991 ist er für die Telekom tätig, er hat die Republik auch durch seinen beruflichen Hintergrund gründlich kennengelernt, doch „die Liebe“ brachte ihn, wie er immer wieder betont, 1991 in den Landkreis Günzburg. Aktuell hat er Wohnsitze in Bonn und Reisensburg. Sein Schwager ist der in der Region bekannte Günzburger Grünen-Politiker Dr. Bernhard Lohr. So kam schließlich auch der Kontakt zu den Thannhauser Grünen zustande, die einen Bürgermeisterkandidaten suchten.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.