Newsticker
Deutschland erleichtert ab Sonntag Einreisen für weitere Bürger aus Nicht-EU-Ländern
  1. Startseite
  2. Lokales (Krumbach)
  3. Thannhausen: Thannhauser Bahngeschichte wird lebendig

Thannhausen
31.10.2019

Thannhauser Bahngeschichte wird lebendig

Sie zeigt künftig die Zeit in der Edmund-Zimmermann-Straße: Manfred Göttner, Peter Schoblocher und Eduard Kastner bei der neuen Bahnhofsuhr im Bauerngarten des Heimatmuseums.
2 Bilder
Sie zeigt künftig die Zeit in der Edmund-Zimmermann-Straße: Manfred Göttner, Peter Schoblocher und Eduard Kastner bei der neuen Bahnhofsuhr im Bauerngarten des Heimatmuseums.
Foto: Markus Landherr

1894 wurde die Jahre Bahnstrecke Thannhausen-Dinkelscherben eingeweiht. Diese Zäsur für die Stadtentwicklung ruft der Heimatverein in einer Ausstellung in Erinnerung.

Vor 125 Jahren, im Jahr 1894, wurde die Bahnstrecke Thannhausen-Dinkelscherben eingeweiht. Etwas mehr als hundert Jahre gab es auf der Strecke teils regen Personen- und Güterverkehr, bevor sie im Jahr 2001 endgültig stillgelegt wurde. Heute erinnert mit der Bahnhofstraße und einigen wenigen Gebäuden auf dem Gelände des ehemaligen Bahnhofs nur noch wenig an die Bahnzeit in Thannhausen. Vor wenigen Tagen ist allerdings ein weiteres historisches Relikt hinzugekommen. Im Bauerngarten des Heimatmuseums enthüllte der Vorsitzende des Heimatvereins, Manfred Göttner, im Rahmen der Ausstellungseröffnung „125 Jahre Bahngeschichte Thannhausen-Dinkelscherben“ eine historische Bahnhofsuhr.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.