Newsticker

Teil-Lockdown bis 10. Januar 2021 verlängert - Söder deutet Verschärfung an
  1. Startseite
  2. Lokales (Krumbach)
  3. Wintereinbruch sorgt für zahlreiche Unfälle

Bilanz

19.02.2018

Wintereinbruch sorgt für zahlreiche Unfälle

Zahlreiche Unfälle beschäftigten am Wochenende Polizei und Rettungskräfte. Besonders häufig krachte es auf der Autobahn 8.
Bild: Mario Obeser

Wegen des starken Schneefalls am Wochenende gab es im südlichen Landkreis viele Blechschäden

Der erneute Wintereinbruch mit Schnee und glatten Straßen sorgte am Wochenende im südlichen Landkreis für zahlreiche Verkehrsunfälle. Aufgrund des starken Schneefalls am Samstag und der damit verbundenen Schneelast auf den Bäumen, kam es etwa in den Samstagabendstunden im Dienstbereich der Polizeiinspektion Krumbach zu drei Unfällen, bei denen Fahrzeuge in umgestürzte Bäume gefahren sind. Bei den Zusammenstößen entstand laut Polizei nur geringerer Sachschaden, Personen wurden nicht verletzt. Weitere drei Mitteilungen über umgestürzte Bäume auf Nebenstrecken blieben folgenlos, so die Polizei.

Zumeist wurden die Bäume durch die örtliche Feuerwehr oder den Winterdienst beiseite geräumt. Ein witterungsbedingter Unfall ereignete sich am Samstagvormittag in Thannhausen.

Dort befuhr ein 20-jähriger Autofahrer die Bahnhofstraße in südlicher Richtung, als auf der schneeglatten Fahrbahn beim Beschleunigen seines Fahrzeuges das Heck ausbrach und er ins Schleudern kam. Wie die Polizei berichtet, geriet sein Fahrzeug dabei auf die Gegenspur und kollidierte mit einem dort geparkten Auto. Bei dem Unfall wurde niemand verletzt. Es entstand jedoch ein Sachschaden in Höhe von rund 1000 Euro.

Gekracht hat es auch in Neuburg, wo gegen Samstagmittag eine 21-jährige Autofahrerin auf der Staatsstraße in Richtung Langenhaslach kurz vor dem Ortsausgang ins Schleudern geraten war. Wie die Polizei berichtet, war der Wagen aufgrund von nicht angepasster Geschwindigkeit bei den winterlichen Straßenverhältnissen, in einer leichten Rechtskurve außer Kontrolle geraten und dabei mit einem entgegenkommenden Auto zusammengestoßen. Die beiden Fahrerinnen wurden aber nicht verletzt. An den Autos entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 8000 Euro. Insgesamt kam es laut Polizei am Samstag bei den winterlichen Straßenverhältnissen zu weiteren vier kleineren Unfällen, bei denen nur geringere Sachschäden entstanden. (zg)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren