Newsticker

Biontech und Pfizer beantragen EU-Zulassung für Corona-Impfstoff
  1. Startseite
  2. Lokales (Krumbach)
  3. Zahl der Mitglieder gestiegen

20.11.2017

Zahl der Mitglieder gestiegen

Kontinuität an der Spitze des SV Mindelzell

Vor Kurzem fand beim Sportverein Mindelzell die jährliche Hauptversammlung des SV Mindelzell statt. Die komplette Vorstandschaft und der Vereinsausschuss bleiben weiterhin im Amt. Nach dem Bericht des Ersten Vorsitzenden, des Kassierers und des Prüfungsausschusses, die alle keinen Anlass zur Beanstandung gaben, folgten die zahlreichen, zum Teil sehr ausführlichen Berichte der Abteilungsleiter der einzelnen Sparten.

Die Berichte zeugten von einem regen Vereinsleben und vor allem, dass der SV Mindelzell ein Sportverein ist, der in der Gemeinde Ursberg stark verwurzelt ist und den Breitensport in allen seinen Facetten lebt.

Vorsitzender Theodor Baur bedankte sich bei allen Beteiligten (Funktionäre, Übungsleiter, sonstige Helfer, Freunde, Sponsoren und Gönner) für ihr ehrenamtliches Engagement und bat gleichzeitig darum, den SVM auch weiterhin zu unterstützen, vor allem aber bedankte er sich bei Bürgermeister Peter Walburger und dem Rat der Gemeinde Ursberg dafür, immer ein offenes Ohr für die Belange des Sportvereins zu haben.

Rückblick auf 45 erfolgreiche Jahre

In seinem Bericht wollte er nicht unerwähnt lassen, dass der SV Mindelzell auf nunmehr 45 sportlich zum Teil sehr erfolgreiche Jahre zurückblicken kann, sowie die Abteilung Turnen unter Abteilungsleiterin Erna Schuler heuer ihr 40-jähriges Bestehen feiern darf.

Des Weiteren erwähnte er, dass sich die Mitgliederzahlen auf sehr hohem Niveau stabilisiert haben. Zum Zeitpunkt der Jahreshauptversammlung im vergangenen Jahr 2016 waren es insgesamt 950 Mitglieder, in diesem Jahr hat der SV Mindelzell 952 Mitglieder zu verzeichnen, das ist eine beachtliche Zahl, wenn man bedenkt, dass der Ortsteil der Gemeinde Ursberg selbst 678 Einwohner zählt.

Alle Amtsinhaber stellten sich bei den anschließenden Neuwahlen zur Wiederwahl, sodass es keine Überraschungen gab und sämtliche Funktionäre wiedergewählt wurden. (zg)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren