Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit externen Inhalten, personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Einwilligung: Durch das Klicken des "Akzeptieren und weiter"-Buttons stimmen Sie der Verarbeitung der auf Ihrem Gerät bzw. Ihrer Endeinrichtung gespeicherten Daten wie z.B. persönlichen Identifikatoren oder IP-Adressen für die beschriebenen Verarbeitungszwecke gem. § 25 Abs. 1 TTDSG sowie Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO durch uns und unsere bis zu 220 Partner zu. Darüber hinaus nehmen Sie Kenntnis davon, dass mit ihrer Einwilligung ihre Daten auch in Staaten außerhalb der EU mit einem niedrigeren Datenschutz-Niveau verarbeitet werden können.

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Externe Inhalte: Zur Ergänzung unserer redaktionellen Texte, nutzen wir in unseren Angeboten externe Inhalte und Dienste Dritter („Embeds“) wie interaktive Grafiken, Videos oder Podcasts. Die Anbieter, von denen wir diese externen Inhalten und Dienste beziehen, können ggf. Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten.

Verarbeitungszwecke: Personalisierte Werbung mit Profilbildung, externe Inhalte anzeigen, Optimierung des Angebots (Nutzungsanalyse, Marktforschung, A/B-Testing, Inhaltsempfehlungen), technisch erforderliche Cookies oder vergleichbare Technologien. Die Verarbeitungszwecke für unsere Partner sind insbesondere:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

  1. Startseite
  2. Krumbach
  3. Breitenthal: Bei "Außer Kontrolle 2.0" auf der Bühne ist alles unter Kontrolle

Breitenthal
12.11.2023

Bei "Außer Kontrolle 2.0" auf der Bühne ist alles unter Kontrolle

Minister Richard Wöllinger in Nöten: Spielszene aus "Außer Kontrolle 2.0" bei der DJK Breitenthal mit Roland Marz, Markus Lecheler, Franz Keller und Hermann Jehle. (von links).
Foto: Rebekka Jakob

Vier Jahre lang mussten die Theaterspieler der DJK Breitenthal pausieren. Jetzt feiern sie mit der Wiederauflage eines Stücks ihre Rückkehr auf die Bühne.

Außer Kontrolle geraten ist für die Theaterabteilung der DJK Breitenthal in den vergangenen Jahren so einiges. "Auch das noch... oder Fortsetzung folgt", mit diesem Stück war es in die Saison 2019 gegangen. Doch eine Fortsetzung im Jahr 2020 sollte es dann genauso wenig geben wie 2021, da machte die Corona-Pandemie auch den Breitenthalern einen Strich durch die Rechnung. 2022 sollte es dann endlich wieder weitergehen, die Bühne stand, die Proben liefen, der Vorverkauf sollte beginnen. Doch dann machten Gesundheitsprobleme im Team den Plänen jäh den Garaus. Die Aufführungen wurden allesamt abgesagt. 

Umso begeisterter fieberten Team und Publikum nun nach vier Jahren Theaterabstinenz auf die Premiere von "Außer Kontrolle 2.0" hin. Laientheater-Kennern dürfte der Titel bekannt vorkommen: denn "Außer Kontrolle" stand bereits 2006 auf dem Spielplan der DJK. Markus Lecheler spielt dabei eine gleich dreifache Rolle: Er hat den Zweiakter von Ray Cooney bearbeitet, führte Regie und übernahm wieder die Hauptrolle des mit einer ordentlichen Portion Doppelmoral gesegneten Ministers Richard Wöllinger. 

Mit "Außer Kontrolle 2.0" ist die DJK wieder auf der Bühne

Verlernt haben die Mimen der DJK in den vier Jahren unfreiwilliger Pause nichts - im Gegenteil. Das Timing ist noch feiner abgestimmt als bei der ersten Version des Stücks vor 17 Jahren, die Bühnentechnik heute deutlich ausgereifter als damals und mit Raphael Kober, Basti Hönig und Abteilungsleiter Lukas Schlosser ebenso stark besetzt wie die Charaktere auf der Bühne, die mit vollem Körpereinsatz zu Werke gehen. 

"Außer Kontrolle 2.0" bei der Theaterabteilung der DJK Breitenthal.
45 Bilder
Actionreiche Szenen beim Theater in Breitenthal
Foto: Rebekka Jakob

Ein Staatsminister, der sich mit der Sekretärin der Opposition im Hotel vergnügt (Heidi Krones macht nicht nur im Negligé eine gute Figur auf der Bühne) während drüben im Maximilianeum die Hütte brennt: Das wäre heute vermutlich ein ähnlich großer Skandal gewesen wie vor 17 Jahren. Doch der leblose Mann, der im Fenster der Suite hängt, belebt die romantische Stimmung nicht gerade. Minister Richard Wöllinger steckt also in der Bredouille - und richten soll es jetzt sein Privatsekretär Theo Mayer (Franz Keller in einer Paraderolle). 

Actionreiches Versteckspiel auf der Bühne in Breitenthal

Es beginnt ein actionreiches Versteckspiel, bei dem Hermann Jehle von seinem unbequemen Fensterplatz in noch unbequemere Positionen quer durch die Suite geschleift wird. Denn der Leblose muss schließlich vor dem strengen Hotelmanager (Klaus Schlosser), dem mit viel österreichischem Schmäh ausgestatteten Kellner (Roland Marz) und nicht zuletzt vor Wöllingers überraschend angereisten Gattin Ursula (Angelika Schlosser) versteckt werden. Und apropos verstecken: Ronny Rosenfeld, der Mann der Minister-Affäre Eva (Philipp Marz) ist voller Wut auf der Suche nach seiner untreuen Ehefrau ebenfalls im Hotel angekommen. Hier mischt dann auch noch Schwester Hildegard (Tamara Jehle) mit - denn die soll daheim auf Theo Mayers Mama aufpassen und ist gar nicht darüber amüsiert, was der Sekretär vermeintlich alles so im "Vier Jahreszeiten" anstellt. 

Weitere Aufführungen bei der DJK Breitenthal

Dafür amüsierte sich das Premierenpublikum umso besser, denn die turbulenten Szenen des Zweiakters lassen viel Raum für Situationskomik und der Abend vergeht wie im Fluge. Die Maskenbildnerinnen Claudia Marz und Anna Schmid mit ihrem Team und Jutta Blösch im Souffleusenkasten sorgen dafür, dass alles rund läuft. Den Star des Stücks hat Urban Jakob gebaut: Das Fenster der Hotelsuite spielt eine zentrale Rolle der Inszenierung und ist, wie am Premierenabend zu erfahren war, das Abschieds-Kabinettstück des langjährigen Bühnenbauers der DJK. 

Der herzliche Applaus des Premierenpublikums macht deutlich: Trotz langer Pause hat die Theaterabteilung der DJK Breitenthal wieder alles unter Kontrolle. Davon überzeugen kann man sich noch bei den weiteren Aufführungen im Vereinsheim am Freitag, 17. November, Samstag, 18. November, Freitag, 24. November, Samstag, 25. November (jeweils 20 Uhr) und an den Sonntagen 19. November und 26. November (jeweils 18 Uhr). Infos und Tickets unter www.djk-breitenthal.de/theater

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.