Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit externen Inhalten, personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Einwilligung: Durch das Klicken des "Akzeptieren und weiter"-Buttons stimmen Sie der Verarbeitung der auf Ihrem Gerät bzw. Ihrer Endeinrichtung gespeicherten Daten wie z.B. persönlichen Identifikatoren oder IP-Adressen für die beschriebenen Verarbeitungszwecke gem. § 25 Abs. 1 TTDSG sowie Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO durch uns und unsere bis zu 220 Partner zu. Darüber hinaus nehmen Sie Kenntnis davon, dass mit ihrer Einwilligung ihre Daten auch in Staaten außerhalb der EU mit einem niedrigeren Datenschutz-Niveau verarbeitet werden können.

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Externe Inhalte: Zur Ergänzung unserer redaktionellen Texte, nutzen wir in unseren Angeboten externe Inhalte und Dienste Dritter („Embeds“) wie interaktive Grafiken, Videos oder Podcasts. Die Anbieter, von denen wir diese externen Inhalten und Dienste beziehen, können ggf. Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten.

Verarbeitungszwecke: Personalisierte Werbung mit Profilbildung, externe Inhalte anzeigen, Optimierung des Angebots (Nutzungsanalyse, Marktforschung, A/B-Testing, Inhaltsempfehlungen), technisch erforderliche Cookies oder vergleichbare Technologien. Die Verarbeitungszwecke für unsere Partner sind insbesondere:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

  1. Startseite
  2. Krumbach
  3. Edelstetten/Autenried: So begeisterten Laora und Lina die "Supertalent"-Jury

Edelstetten/Autenried
13.02.2024

So begeisterten Laora und Lina die "Supertalent"-Jury

Lina und Laora (von links) zusammen mit der Jury (von links: Dieter Bohlen, Ekaterina Leonova, Bruce Darnell und Anna Ermakova) auf der Bühne der RTL-Show "Das Supertalent".
Foto: RTL/Stefan Gregorowius

Der Auftritt von zwei jungen Tänzerinnen aus Edelstetten und Autenried findet in der bekannten RTL-Show viel Zuspruch. Welche Höhepunkte jetzt zu sehen waren.

„Coole Nummer, tolle Choreografie “: Jury-Mitglied Bruce Darnell umschrieb die Begeisterung, die in diesem Moment im Studio zu spüren war. Mit einem geradezu fulminanten Auftritt, einer atemberaubenden Mischung aus Bewegungskunst, Körpergefühl und Schnelligkeit sorgen die elfjährige Laora aus Edelstetten und die zehnjährige Lina aus Autenried in der RTL-Show „Das Supertalent “ für einen besonderen Höhepunkt. Am Samstagabend waren sie in der dritten Folge der bekannten RTL-Show zu sehen. 

Künstler aus England , Italien oder auch dem Elsass traten in der dritten Folge von „Das Supertalent “ auf – und mittendrin „L und L“ aus dem heimischen Landkreis Günzburg. „Ganz Deutschland kennt nun Edelstetten , was für ein Erlebnis“, freut sich Michaela Majsai , die Edelstetter Trainerin der beiden und Mutter von Laora. Auch Michaela Majsai war am Samstagabend kurz auf der RTL-Bühne zu sehen, es gab viel Lob für ihre Choreografie. 

Am Ende gibt es ein vierfaches Ja der „Supertalent“-Jury

Laora und Lina sind „allerbeste Freundinnen“ und diese außergewöhnliche Harmonie war auf der RTL-Bühne spürbar. Schon nach wenigen Augenblicken war klar, dass sie die Jury und das Publikum auf ihrer Seite hatten. Am Ende gab es viel „Daumen hoch“ und ein vierfaches Ja der Jury, der neben „Pop-Titan“ Dieter Bohlen und dem US-amerikanischen Choreografen Bruce Darnell auch Tänzerin Ekaterina Leonova und Anna Ermakova (Model, Sängerin und Tochter von Boris Becker ) angehören. 

Mit ihrer tänzerischen Kunst und ihrem sympathischen Auftreten können "L und L", wie Laora und Lina bisweilen genannt werden, Menschen begeistern. "Wahnsinn, tolle Moves, einfach klasse", sagte Ekaterina Leonova. "Sie tanzen so gut zusammen", kommentierte Anna Ermakova. Doch dann war Dieter Bohlen, der "gefürchtete Pop-Titan" an der Reihe. Bohlen hielt sich zurück, sprach davon, dass die beiden "ein bisschen nervös" gewesen seien. Aber das ist natürlich Teil der bekannten "Supertalent"-Inszenierung. Keine Frage, auch Bohlen war beindruckt. 

So gab es für "L und L" am Ende ein vierfaches "Ja" aus der Jury. Sind die beiden im "Supertalent"-Finale am Samstag, 17. Februar zu sehen? Bekanntlich wurden alle Folgen von "Das Supertalent" bereits im vergangenen Dezember in Köln gedreht. Die Show am Samstag war eine Aufzeichnung. Wer in den Aufzeichnungen präsentiert wird, entscheidet RTL offenbar immer relativ kurzfristig. 

Lesen Sie dazu auch

Bei "Das Supertalent" umfasste jede Staffel seit 2009 mindestens zehn Folgen. Diesmal sind nur vier eingeplant, nach drei Runden folgt das Finale. Erstmals wird "Das Supertalent" nicht live, sondern als Aufzeichnung übertragen. Für Lina und Laora und ihre Trainerin Michaela Majsai bleibt auf alle Fälle die Freude über einen gelungenen Auftritt in der dritten Folge von "Das Supertalent". Michaela Majsai ist begeistert: "Was für ein spektakulärer Auftritt der Mädels, und dann noch eine süße gemeinsame Tanzeinlage mit Bruce Darnell." Ein besonderes Erlebnis sei es für sie persönlich gewesen, von Dieter Bohlen auf die Bühne geholt zu werden. 

Es gibt viel Lob für Laora und Lina

Es sei sehr schön, dass die beiden Tänzerinnen großes Lob für ihre schwierigen Moves in Breakdance, Hip-Hop und Popping erhalten hätten. Denn diese Tanzstile seien in der unterhaltsamen, kindgerechten Choreografie integriert gewesen. Während der Aufnahmen saßen die zwei Tänzerinnen auch auf dem Pult der Jury, Ekaterina Leonovas und Anna Ermakovas Herz habe "die coole, aber auch märchenhafte Show ganz ohne Glitzer und aufwendige Kostüme sehr berührt", blickt Michaela Majsai zurück auf die Augenblicke in Köln. 

Auf ihren Auftritt in der RTL-Show "Das Supertalent" hatten sich Lina (links) und Laora intensiv vorbereitet.
Foto: Rtl/stefan Gregorowius

Lina und Laora hatten sich, wie mehrfach berichtet, wochenlang auf die Dezember-Aufzeichnungen für „Das Supertalent “ vorbereitet. Der Tanz, der bei Laora und Lina so spielerisch aussieht, ist mit hartem Training verbunden. In den Wochen vor den Wettkämpfen können es vier bis fünf Einheiten sein. Das ist die Grundlage für ihre Erfolge bei großen Turnieren wie Welt- und Europameisterschaften. Und ihr Trainingsfleiß hat auch ihren Auftritt bei RTL maßgeblich ermöglicht. 

Immer wieder schwärmen Lina und Laora rückblickend auch von den „Dreharbeiten bei uns daheim.“ Gedreht wurde in Edelstetten im Tanzzentrum von Michaela („Mitschu“) Majsai in Verbindung mit dem SV Edelstetten sowie im Ursberger Ringeisen-Gymnasium (dort ist Laora Schülerin). 

Die jungen Tänzerinnen Lina (links) und Laora waren in der RTL-Show "Das Supertalent" zu sehen.
Foto: Rtl/stefan Gregorowius

Die Stimmung vor dem Auftritt auf der RTL-Bühne? „Ja natürlich, etwas nervös wir waren schon“, erinnern sich die beiden an diese außergewöhnlichen Momente. Wer könnte schon sagen, dass man auf so einer Bühne, vor über zwei Millionen Fernseh-Zuschauern mit den Stars steht, ergänzt Trainerin Michaela Majsai. Vor kurzer Zeit feierte sie ihren 50. Geburtstag (wir berichteten). Der Auftritt von Laora und Lina war auch für sie persönlich ein „besonderes Geschenk“.

Die Edelstetter Tanztrainerin Michaela Majsai feierte vor Kurzem ihren 50. Geburtstag.
Foto: Pia Wittenborn Fotografie
Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.