Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit externen Inhalten, personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Externe Inhalte: Zur Ergänzung unserer redaktionellen Texte, nutzen wir in unseren Angeboten externe Inhalte und Dienste Dritter („Embeds“) wie interaktive Grafiken, Videos oder Podcasts. Die Anbieter, von denen wir diese externen Inhalten und Dienste beziehen, können ggf. Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten.

Verarbeitungszwecke:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌
Newsticker
UN-Generalsekretär Guterres befürchtet Ausweitung des Krieges in der Ukraine
  1. Startseite
  2. Krumbach
  3. In eigener Sache: Wechsel in der Lokalredaktion Krumbach: Einer kommt, einer geht

In eigener Sache
24.01.2023

Wechsel in der Lokalredaktion Krumbach: Einer kommt, einer geht

Oliver Wolff (links) folgt auf Piet Bosse. Bosse hat die Krumbacher Redaktion zum Jahresbeginn verlassen.
Foto: Thorsten Jordan, Jochen Aumann

Piet Bosse verlässt die Redaktion der Mittelschwäbischen Nachrichten. Oliver Wolff ist sein Nachfolger. Für beide schließen sich die Kreise.

Zum Jahreswechsel gibt es eine personelle Veränderung in der Redaktion der Mittelschwäbischen Nachrichten. Nach etwa einem Jahr verlässt Redakteur Piet Bosse den Raum Krumbach und zieht zurück in seine alte Heimat Richtung Norden. Der gebürtige und sportaffine Hamburger arbeitet von nun an beim Hamburger Sportverein (HSV), seinem Herzensclub. Dort ist der 27-Jährige in der Abteilung Öffentlichkeitsarbeit des eingetragenen Vereins tätig. Die bei den MN frei gewordene Stelle übernimmt ab sofort Oliver Wolff, der zuletzt als Redakteur beim Landsberger Tagblatt gearbeitet hatte.

Zum HSV: Ein Kindheitstraum geht in Erfüllung

Piet Bosse geht mit einem lachenden und weinenden Auge. Er sagt: "Ich freue mich auf die neuen Aufgaben beim HSV. Für mich geht ein Kindheitstraum in Erfüllung." Bosse möchte aber seine Erfahrung in der Krumbacher Redaktion nicht missen. Es habe viele tolle Begegnungen gegeben, die Zeit als Redakteur einer Tageszeitung sei für ihn sehr lehrreich gewesen. "Besonders gefallen hat mir der Austausch mit den Leserinnen und Lesern sowie der Umgang auf Augenhöhe. Ich habe schnell gemerkt, dass den Menschen in und um Krumbach die Zeitung sehr wichtig ist." Und außerdem hätten die bayerischen Schwaben und die Norddeutschen in ihrer Art mehr Gemeinsamkeiten als man meinen könnte. "Nur der Dialekt ist komplett anders", sagt Bosse und lacht. 

Piet Bosse
Foto: Jochen Aumann

Piet Bosse und sein Nachfolger Oliver Wolff haben beide ihre Redakteursausbildung bei der Günter-Holland-Journalistenschule absolviert, sie waren auch im selben Jahrgang. Wolff ist ein buchstäblich klassischer Quereinsteiger. Denn der 30-jährige, gebürtige Augsburger hat vor seiner journalistischen Laufbahn Musik im Hauptfach Violine am Leopold-Mozart-Zentrum studiert. Nach dem Master-Abschluss und mangels beruflicher Perspektiven im Orchester suchte er sich eine Alternative. "Ich wollte unbedingt im süddeutschen Raum bleiben und in den Profi-Orchestern ist gerade bei Streichinstrumenten die Konkurrenz aktuell sehr hoch", erzählt Wolff. 

Über musikalische Umwege zum Journalismus

Die berufliche Alternative sollte mit seinem kulturellen Hintergrund auf jeden Fall etwas zu tun haben – und so zog es Oliver Wolff 2018 zur Zeitung. Die ersten journalistischen Gehversuche startete er als freier Mitarbeiter im Feuilleton der Augsburger Allgemeinen. Sofort fand er großen Gefallen am Schreiben von Konzertkritiken und Co., sodass er dann nach wenigen Wochen auch freier Mitarbeiter in der Stadtredaktion der Augsburger Allgemeinen sowie der Lokalredaktion der Friedberger Allgemeinen wurde. "Ich will Themen recherchieren, die für die Menschen vor Ort relevant sind und auch mal unbequeme Fragen stellen." Vor seinem Volontariat arbeitete Wolff Ende 2019 noch drei Monate aushilfsweise bei der Günzburger Zeitung – und so schließt sich nun der Kreis.

Oliver Wolff
Foto: Thorsten Jordan

Nach dem Zwischenstopp in der Redaktion des Landsberger Tagblatts wechselt Wolff zurück in den Landkreis Günzburg. Wie sein Vorgänger Piet Bosse kümmert er sich bei den MN neben lokalen Themen aus Stadt und Land vertretungsweise um den Lokalsport. Die Mischung aus den vielfältigen Themen und Terminen sei einer der Gründe für den Wechsel nach Krumbach gewesen, sagt Wolff. Die Musik hat der 30-Jährige allerdings nicht komplett aufgegeben: Er spielt ab und zu Geige in Ensembles oder komponiert Musik für Werbung und Filme. So könne er nämlich weiterhin seine kreative Ader ausleben und auch vom – manchmal stressigen – journalistischen Alltag abschalten. (AZ)

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.