Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit externen Inhalten, personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Einwilligung: Durch das Klicken des "Akzeptieren und weiter"-Buttons stimmen Sie der Verarbeitung der auf Ihrem Gerät bzw. Ihrer Endeinrichtung gespeicherten Daten wie z.B. persönlichen Identifikatoren oder IP-Adressen für die beschriebenen Verarbeitungszwecke gem. § 25 Abs. 1 TTDSG sowie Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO durch uns und unsere bis zu 220 Partner zu. Darüber hinaus nehmen Sie Kenntnis davon, dass mit ihrer Einwilligung ihre Daten auch in Staaten außerhalb der EU mit einem niedrigeren Datenschutz-Niveau verarbeitet werden können.

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Externe Inhalte: Zur Ergänzung unserer redaktionellen Texte, nutzen wir in unseren Angeboten externe Inhalte und Dienste Dritter („Embeds“) wie interaktive Grafiken, Videos oder Podcasts. Die Anbieter, von denen wir diese externen Inhalten und Dienste beziehen, können ggf. Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten.

Verarbeitungszwecke: Personalisierte Werbung mit Profilbildung, externe Inhalte anzeigen, Optimierung des Angebots (Nutzungsanalyse, Marktforschung, A/B-Testing, Inhaltsempfehlungen), technisch erforderliche Cookies oder vergleichbare Technologien. Die Verarbeitungszwecke für unsere Partner sind insbesondere:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

  1. Startseite
  2. Krumbach
  3. Krumbach: Musik zu Vergänglichkeit, Tod und Ewigkeit in Krumbach

Krumbach
18.10.2023

Musik zu Vergänglichkeit, Tod und Ewigkeit in Krumbach

Die Themen der Hospiz- und Palliativarbeit in einem Konzert vorzutragen, diese anspruchsvolle Aufgabe meisterte das Vocal-Ensemble Hochwang unter der Leitung von Verena Schwarz in der Stadtpfarrkirche Maria Hilf.
Foto: Dr. Heinrich Lindenmayr

Plus Wie das Vocal-Ensemble Hochwang die passende Musik zum Jubiläum der Hospizinitiative Krumbach in der Kirche St. Michael interpretierte.

Ein Jahr vor seinem Tod ließ Heinrich Graf von Reuß (1572 -1635), der im thüringischen Gera residierte, einen Kupfersarg für sich anfertigen. Er verfügte, dass der Sarg mit von ihm ausgewählten Bibelstellen und Kirchenliedern zu den Themen Vergänglichkeit, Tod und Auferstehung geschmückt werde. Knapp 390 Jahre später sollten diese Texte, die einen engen Bezug zur heutigen Hospiz- und Palliativarbeit haben, im Jubiläumsprogramm „20 Jahre Ökumenische Hospizinitiative Krumbach“ eine Rolle spielen. Denn der Graf von Reuß beauftragte Heinrich Schütz, den bedeutendsten deutschen Komponisten vor Bach, aus diesen Texten eine Totenmesse zu schaffen. Die Komposition „Musikalische Exequien“ entstand, die das Vocal-Ensemble Hochwang unter der Leitung von Verena Schwarz im Konzert am Hospiztag in der Stadtpfarrkirche Maria Hilf aufführte. 

Die Nichtigkeit des Irdischen konnte man im Konzert in Krumbach erkennen

22 Textpartikel fügte Heinrich Schütz äußerst kunstfertig zu einem Ganzen, all seine ihm zur Verfügung stehenden Techniken der Vocalkunst ausnutzend. „Nacket bin ich vom Mutterleib kommen, nacket werde ich wiederum dahinfahren. Der Herr hat’s gegeben, der Herr hat’s genommen, der Name des Herrn sei gelobet.“ Schon zu Beginn entfaltet die Komposition in ein paar schlichten Sätzen das ganze Programm von Vergänglichkeit, Tod und der Geborgenheit bei Gott. Abwechslungsreich und sehr anrührend spielt Schütz die Themen durch. Beständig wechseln sich Gesangssolisten und kurze Chorpartien ab. Themen werden gesetzt, intensiviert und variiert. Die Wiederholung spielt eine große Rolle, wobei oft Tonlage und Lautstärke geändert werden, sich die Stimmen verschränken und überlagern, kleine Koloraturen den Wert eines Wortes herausheben. Und immer wieder gleitet nach spannungsreichen Passagen die Musik zurück in eine Ruhe schaffende und Größe anzeigende Harmonie. Das Vokal-Ensemble Hochwang und die Solisten von VocArt Verena Schwarz, Mina Jablonski-Hoshino, Heike Mund, Guido Bauer und Eberhard Gröner zeigten sich der großen Aufgabe gewachsen, diese dichte und anspruchsvolle Musik zu interpretieren. Die Artikulation war klar, jedes Wort verständlich. Aber selbst wenn man die Worte nicht verfolgte, der Sinn dieser Musik erschloss sich durch die Darbietung vollkommen: Die Nichtigkeit des Irdischen erkennen, das Selbst aufgeben und sich dem Erlöser anvertrauen.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.