Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit externen Inhalten, personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Einwilligung: Durch das Klicken des "Akzeptieren und weiter"-Buttons stimmen Sie der Verarbeitung der auf Ihrem Gerät bzw. Ihrer Endeinrichtung gespeicherten Daten wie z.B. persönlichen Identifikatoren oder IP-Adressen für die beschriebenen Verarbeitungszwecke gem. § 25 Abs. 1 TTDSG sowie Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO durch uns und unsere bis zu 220 Partner zu. Darüber hinaus nehmen Sie Kenntnis davon, dass mit ihrer Einwilligung ihre Daten auch in Staaten außerhalb der EU mit einem niedrigeren Datenschutz-Niveau verarbeitet werden können.

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Externe Inhalte: Zur Ergänzung unserer redaktionellen Texte, nutzen wir in unseren Angeboten externe Inhalte und Dienste Dritter („Embeds“) wie interaktive Grafiken, Videos oder Podcasts. Die Anbieter, von denen wir diese externen Inhalten und Dienste beziehen, können ggf. Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten.

Verarbeitungszwecke: Personalisierte Werbung mit Profilbildung, externe Inhalte anzeigen, Optimierung des Angebots (Nutzungsanalyse, Marktforschung, A/B-Testing, Inhaltsempfehlungen), technisch erforderliche Cookies oder vergleichbare Technologien. Die Verarbeitungszwecke für unsere Partner sind insbesondere:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

  1. Startseite
  2. Krumbach
  3. Neuburg/Edelstetten: So sehen die Pläne für das Feuerwehrhaus in Edelstetten aus

Neuburg/Edelstetten
11.02.2024

So sehen die Pläne für das Feuerwehrhaus in Edelstetten aus

Neuburgs Markträte erteilten die Freigabe für die Planung eines Anbaus an das Edelstetter Feuerwehrgerätehaus um weitere Stellplätze und Lagerflächen.
Foto: Dieter Jehle

Im Neuburger Marktrat gibt es jetzt eine wichtige Weichenstellung. Mit welchen Kosten für das Projekt gerechnet wird.

Das Feuerwehrgerätehaus in Edelstetten kann um zwei Stellplätze erweitert werden. Gab es in der Januarsitzung des Neuburger Marktrates lediglich eine „signalisierende Zustimmung“, so können der Markt Neuburg und die Edelstetter Floriansjünger nun in die Planungsphase gehen. Die Markträte gaben für diesen weiteren Schritt jetzt „grünes Licht“. 

Neben der Planung wird parallel geprüft, ob der Anbau mit oder ohne staatliche Förderung vonstattengehen soll. „Letztendlich wird die wirtschaftlichere Variante ausschlaggebend sein“, so Bürgermeister Markus Dopfer. Marktrat Klaus Jekle sicherte eine große Eigenleistung der Edelstetter Feuerwehrleute zu. Im Dorf gebe es einige Handwerker für die einzelnen Gewerke, insbesondere könnten die Rohbauarbeiten ehrenamtlich erfolgen. Summa summarum werde laut Jekle das Dorf Edelstetten durch diesen Anbau gewinnen. 

Nach dem Anbau gibt es künftig drei Stellplätze

Bereits seit längerer Zeit hegte die Feuerwehr Edelstetten den Wunsch, für den bereits vorhandenen Anhänger und einen später zu beschaffenden Mannschaftstransportwagen an das Feuerwehrgerätehaus anzubauen. Das künftige „Mittlere Löschfahrzeug“ finde zwar in dem bestehenden Gerätehaus Platz, aufgrund der beengten Verhältnisse können die gültigen Unfallverhütungsvorschriften aber nicht umgesetzt werden. Nach dem Anbau sind es künftig drei Stellplätze. Vorgesehen sind zudem nach Geschlechtern getrennte separate Umkleidemöglichkeiten sowie eine zusätzliche Lagerfläche. 

Das Feuerwehrgerätehaus soll in Richtung der Fürst-Esterhazy-Straße verlängert werden und die Ein- und Ausfahrt künftig in Richtung Haselbach erfolgen. Ebenso wird auf diese Seite der Eingang verlegt. Das Projekt wurde bereits mit den Feuerwehrexperten des Marktes Neuburg, insbesondere mit dem Feuerwehrbeauftragten Max Hildebrand sowie den Markträten Klaus Jekle, Bernhard Sonner und Johannes Huber sowie mit Bürgermeister Markus Dopfer besprochen. 

Welche Rolle die Förderrichtlinien spielen

Bei entsprechender Eigenleistung wird mit Investitionen von rund 220.000 Euro gerechnet. Kreisbrandrat wie auch die Regierung von Schwaben könnten sich laut Rathauschef Dopfer eine Förderung des Erweiterungsbaus vorstellen. Allerdings sei dann der Bau entsprechend der Förderrichtlinien durchzuführen. Dazu gehören unter anderem eine Schwarz-Weiß-Trennung und der Einbau einer Unisex-Dusche. 

Lesen Sie dazu auch

Bei der “Schwarz-Weiß-Trennung” wird die persönliche Schutzausrüstung von Feuerwehrangehörigen von der Privatkleidung getrennt und so Kontaminationen vermieden. Die verschmutzte Einsatzkleidung wird im Schwarzbereich abgelegt, während die Umkleide-, Wasch- und Toilettenräume im Weißbereich eingerichtet sind. Details werden mit der Regierung von Schwaben erörtert, hieß es in der Sitzung. „Sobald die entsprechenden Voraussetzungen geklärt sind, zeichnet sich ab, ob wir den Anbau ohne oder mit Förderung durchziehen“, so Dopfer. Positiver Nebeneffekt sei, dass gegebenenfalls der Musikverein im Dachraum eine neue Heimat erhält. „Die alte Schule könnte dann für andere Zwecke zur Verfügung stehen“, so Marktrat Bernhard Sonner. 

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.