1. Startseite
  2. Lokales (Krumbach)
  3. Lokalsport
  4. Auftakt nach Maß für die TSG Thannhausen

TischtennisI

06.10.2017

Auftakt nach Maß für die TSG Thannhausen

Konstantin Herold war der überragende Mann beim Derbysieg.
Bild: TSG

Damen und Herren mit überzeugenden Siegen

Die erste Damenmannschaft der TSG Thannhausen ist mit einem 8:0-Sieg in ihre erste Saison in der Tischtennis-Landesliga gestartet. Gegen den TSV Wertingen kam die Ungarin Lili Takács zu ihrem Debüt für die TSG. Die Punkte holten Tjarks/Brüller, Takács/Schilling, Lili Takács (2), Lisa-Mia Tjarks (2), Patrizia Schilling und Luna Brüller.

Am kommenden Samstag geht es dann in den ersten Heimspielen richtig zur Sache. Zu Beginn wartet mit Stötten ein direkter Konkurrent um die Aufstiegsplätze, ehe es dann zum Spitzenspiel gegen den Meisterschaftsfavoriten SSV Bobingen kommt. Mindestens einen Erfolg streben die Damen der TSG an, um sich im Rennen um die Aufstiegsränge gut zu positionieren.

Die zweite Damenmannschaft hat sich derweil, angeführt von einer überragenden Lucy Schatz, mit zwei Erfolgen zum Auftakt an die Spitze der 2. Bezirksliga gesetzt. Beim 8:5 gegen Mertingen punkteten Schatz/Wassermann, Lucy Schatz (3), Daniela Wassermann, Sarah Fendt und Alina Ramp (2). Gegen den TTC Aichach um die frühere TSG-Spielerin Beate Andraschko gab es einen überraschenden 8:2-Sieg mit Punkten von Fendt/Ramp, Lucy Schatz (2), Daniela Wassermann, Sarah Fendt (2) und Alina Ramp (2).

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Überraschend sind auch die Herren der TSG gut in die Saison gestartet. Der Auftakt im Derby beim SV Unterknöringen ging deutlich mit 9:4 an den Aufsteiger. Nach drei Doppeln im Entscheidungssatz führte Unterknöringen mit 2:1, denn Herold/Herold schrammten am „Big Point“ gegen Schwenk/Mengele vorbei und Stegmann/Stapfer punkteten. Doch dann folgten eine ganze Menge wichtiger Punkte: Konstantin Herold bezwang Alexander Mengele und Reinhard Stapfer und Jannis Grönert spielten gegen die starke Mitte um Sven Arendt souverän. Felix Brugger und Stefan Herold konnten dann auf 6:3 erhöhen. Es ist schwierig, einen Spieler aus einer derart geschlossenen Mannschaftsleistung hervorzuheben, aber das 7:3 durch einen überragenden Konstantin Herold gegen Michael Schwenk bewerteten Zuschauer als das hochklassigste Match des Abends. Simon Stegmann sicherte über Mengele frühzeitig einen Punktgewinn. Nach Matchbällen konnte Reinhard Stapfer den entscheidenden Punkt gegen Arendt nicht beisteuern, so sorgte Jannis Grönert für den verdienten 9:4-Endstand.

Für viele galt die TSG als sicherer Abstiegskandidat, aber nach einem deutlich gesteigerten Trainingsumfang ist das Leistungsvermögen dieser Mannschaft möglicherweise größer als angenommen. Weiter geht es kommende Woche beim TTSC Warmisried. (zg)

Weitere Ergebnisse

1. Kreisliga Herren

Thannhausen III - SV Mindelzell 7:9

Punkte TSGReisacher/Miller, Blab/Seeleuther, Helmut Hofrichter (2), Peter Wassermann (2), Richard Seeleuther

Punkte MindelzellSchweiger/Kerler, Benjamin Schneider (2), Alexander Schweiger (2), Nico Schneider (2), Philipp Kerler

Bayernliga Mädchen TSG Thannhausen - TSV Weilheim 8:0

Punkte Schatz/Wassermann, Fendt/Ramp, Schatz (2), Wassermann (2), Fendt, Ramp

1. Bezirksliga Mädchen TSG Thannhausen II - SpVgg Langenneufnach 1:9

Punkt Lea Geiger

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20Mannschaftsfoto_M%c3%a4nner_I_TSV_Niederraunau.tif
Handball

Mit kleinem Kader in die neue Saison

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser neuer Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen