1. Startseite
  2. Lokales (Krumbach)
  3. Lokalsport
  4. Brüller gewinnt schwäbische Meisterschaft

26.10.2017

Brüller gewinnt schwäbische Meisterschaft

Julia Dremel (links) musste sich im Finale der schwäbischen Meisterschaft ihrer Thannhauser Mannschaftskollegin Luna Brüller geschlagen geben.
Bild: Verein

Mehrere ThannhauserTischtennis-Assefeiern Erfolge

Die TSG Thannhausen ist mit einem Titel von der schwäbischen Tischtennis-Meisterschaft in Königsbrunn zurückgekehrt. Im Halbfinale der Damen-B-Konkurrenz standen mit Lucy Schatz, Luna Brüller und Julia Dremel gleich drei Spielerinnen aus Thannhausen. Im ersten Spiel setzte sich die 12-jährige Luna Brüller gegen die formstarke Topfavoritin Lucy Schatz mit 3:1 durch. Gleichzeitig zog auch Julia Dremel mit 3:1 über Lea Polaschek (Riedlingen) ins Finale ein.

Das frühere Aushängeschild der Thannhauser spielt studiumsbedingt schon länger kein Tischtennis mehr, doch verlernt hat die früher höherklassig spielende Dremel offenbar nicht viel. Im Finale setzte sich dann dennoch Luna Brüller klar mit 3:0 durch. Beide sind damit für die bayerische Meisterschaft qualifiziert.

Bei den Damen A konnte Mitfavoritin Lisa-Mia Tjarks im Einzel nicht um den Titel mitspielen, sicherte sich mit Konstantin Herold aber die Mixed Konkurrenz und wurde mit Sarah Alzinger (Langweid) Zweite. Bei den Herren B gewannen Stefan Herold und Johannes Weber mit einem 3:0-Finalerfolg zum zweiten Mal den Titel.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Auch im Einzel der Herren B erwischte Stefan Herold einen starken Tag. Nach souveräner Vorrunde folgten 3:0-Erfolge im Achtel- und Viertelfinale und nach mehreren Matchbällen auch ein 3:1 Halbfinal-Erfolg. Das Finale gegen den früher hochklassig spielenden Axel Feyerabend (TSG Augsburg) wurde zum Geduldsspiel. Der körperlich angeschlagene Feyerabend verzögerte zwischen den Ballwechseln das Spiel enorm und für Herold war es bereits das 15. Spiel an diesem Tag. Dennoch konnte er dranbleiben, verlor aber schlussendlich mit 9:11 im Entscheidungssatz. Im Mixed erreichte er mit Luna Brüller das Halbfinale.

In der hochklassig besetzten Herren-A-Konkurrenz schieden alle TSG-Akteure in der Vorrunde aus. Simon Stegmann verlor das entscheidende Spiel gegen den starken Nico Holzheu (Baisweil) mit 9:11 im Entscheidungssatz. Konstantin Herold scheiterte im Satzverhältnis und noch bitterer kam es für Jannis Grönert. In einer wahren „Todesgruppe“ setzte er sich gegen Peter Herbst (Schwabmünchen/Bayernliga) und Florian Glück (Memmingerberg/Landesliga) durch und schied dennoch mit 2:1 Spielen in der Satzdifferenz aus. Konstantin Herold und Felix Brugger erreichten zudem im Doppel das Halbfinale. (zg)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren