Handball-Landesliga

12.04.2019

Derby im Allgäu

TSV-Trainer Udo Mesch und seine Niederraunauer Handballer fahren zuversichtlich nach Ottobeuren.

TSV Niederraunau zu Gast in Ottobeuren

Die erste Herrenmannschaft des TSV Niederraunau gastiert am Samstag beim TSV Ottobeuren. Anpfiff des Derbys ist um 20 Uhr.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

Nach dem Pflichtsieg gegen den TSV Haunstetten 2 wartet nun das mit Spannung erwartete Derby in Ottobeuren. Drei Zähler und zwei Tabellenplätze sind die Allgäuer um Spielertrainer Daniel Bärkessel vor den Raunauer Jungs.

Die Allgäuer spielen eine solide Saison

Derby im Allgäu

Wollen die Blau-Weißen am Ende vor den Ottobeurern stehen, ist ein Sieg im Derby schon fast Pflicht. Das wird natürlich eine Herkules-Aufgabe für das Team um Coach Udo Mesch: Die Allgäuer konnten nach dem Abstieg aus der Bayernliga zwar nicht im Aufstiegsrennen mitwirken, spielen aber eine solide Saison. Vor allem zu Hause sind sie eine Macht.

In Raunau freut man sich schon sehr auf Samstag. „Es werden sicher wieder zahlreiche Raunauer Fans den Weg in die Halle finden. Wir wollen ihnen einen großen Kampf bieten“, meint Routinier Matthias Waldmann, der sein Team im Hinspiel mit gebrochenem Finger fast im Alleingang zum Sieg führte. Der TSV geht als klarer Außenseiter ins Spiel, weiß aber, dass die Allgäuer an einem guten Tag auch in eigener Halle zu schlagen sind.

In der Tabelle nach oben klettern

Im Raunauer Kader schaut es momentan sehr gut aus. Im Saison-Endspurt wollen die Blau-Weißen noch mal Gas geben, um in der Tabelle noch den ein oder anderen Platz nach oben zu klettern. (zg)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren