Schießen

15.03.2019

Teils knapp, teils deutlich

Bild: Peter Kleist

Schützen gehen auf Bezirksebene in ihre letzten Wettkämpfe

Während die Saison in der Schwabenliga und den höheren Ligen bereits beendet ist, kämpfen die Schützen in den Bezirksligen noch um Punkte. Jetzt fand der vorletzte Wettkampf statt.

Kein Glück hatten die Mannschaften aus dem Landkreissüden in der Bezirksliga 4. Ziemetshausen musste auswärts in Bubes-heim antreten. Der Kampf endete mit 4:0 für die Gastgeber. Auf zwei Positionen ging es knapp zu. Die Ziemetshausener Sandra Baur (374:379) und Dominik Morgenroth (373:377) mussten knappe Duellniederlagen hinnehmen. Relativ deutlich war der Duellgewinn von Bubesheims Katharina Kozlik gegen Stefanie Stammel (365:359). Sehr deutlich konnte Bubesheims Jasmina Jusic ihre Gegnerin Claudia Räder hinter sich lassen (373:356).

Bei der 1:3-Heimniederlage des SV Bleichen gegen 1927 Pfuhl konnte Georg Kober als einziger für die Gastgeber punkten (371:362). Ein Duell auf hohem Niveau lieferten sich Bleichens Tobias Stumpf (385) und Katja Dornacher (387). Eine weitere knappe Niederlage musste der Bleichener Philipp Kober hinnehmen (374:377). Seine Mannschaftskameradin Isabel Birle musste sich ihrer Gegnerin Laura Mayer deutlich geschlagen geben (370:389). Besser machte es Bleichen dann seinerseits gegen Bubes-heim. Der glatte 4:0-Sieg mit teils deutlichen Duellgewinnen von Tobias Stumpf (388:368), Isabel Birle (370:363), Philipp (367:362) und Raphael Kober (371:362) sprach Bände.

ecsImgBannerWhatsApp250x370@2x-5735210184021358959.jpg

In der Bezirksoberliga Nord errang Schützenblut Balzhausen einen knappen Sieg im Heimkampf gegen 1904 Holzheim. Georg Preißler holte einen deutlichen Punktgewinn für die Gäste (353:345). Sein Teamkollege Borislav Santak (346) konnte Alexander Dachsel (342) knapp den Duellsieg abtrotzen. Das aber half nichts gegen die deutlichen Punktgewinne der Balzhausener Larissa Böck (368:352), Thomas Kirschenhofer (367:356) und Franz Mair (344:333).

Die aufkeimenden Hoffnungen vom Aufstieg in die Schwabenliga zerstörte dann aber das klare 1:4 gegen den direkten Konkurrenten Unterkammlach. Ersatzschütze Dirlosan Vladut-Ioan holte den einzigen Punkt für Balzhausen. Larissa Böck (370:375), Thomas Kirchenhofer (367:368) und Tobias Bader (357:362) waren jeweils knapp unterlegen. Franz Mair (327:350) war chancenlos. Balzhausen geht damit nach der Abschaffung der Bezirksoberliga in der kommenden Saison in der Bezirksliga an den Start.

Eine Klasse darunter, in der Bezirksliga 7, war den Schlossbergschützen aus Aletshausen kein Erfolg beschieden. Der Auswärtskampf bei 1921 Scheppach ging mit 1:3 verloren. Martin Lutzenberger konnte als einziger für die Gäste punkten (352:337). Knapp ging es zwischen Scheppachs Anton Glas (362) und Josef Bestler (358) zu. Dann allerdings erlitten die Aletshausener Josef Maisch (359:367) und Daniel Bestler (328:346) deutliche Duellniederlagen. (mgh)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren