1. Startseite
  2. Lokales (Krumbach)
  3. Lokalsport
  4. Thannhauser siegt bei Kampfkunst-Weltmeisterschaft

Thannhausen

09.08.2017

Thannhauser siegt bei Kampfkunst-Weltmeisterschaft

Werner Schmidt (links) aus Thannhausen freut sich mit dem Münchner Markus Bertelli über Gold und Silber bei der Weltmeisterschaft.
Bild: Nosang Bruce Lee

Der Schwertkämpfer Werner Schmidt von der TSG Thannhausen holt Gold und Silber in Südkorea.

Die TSG Thannhausen hat einen neuen Weltmeister. Werner Schmidt, Leiter der Abteilung Haidong Gumdo, kehrt mit zwei Mal Gold und zwei Mal Silber von den „World Martial Arts Open Championchips“ zurück. Bei der offenen Kampfkunst-Weltmeisterschaft im südkoreanischen Pyeongchang kann jeder teilnehmen, eine Qualifikation ist nicht nötig. Schmidt holte Gold in der Schwertkampf-Disziplin Haidong Gumdo und Silber im Taekwondo. Der Münchner Markus Bertelli, mit dem Schmidt als „Team Bayern“ antrat, gewann ebenfalls Gold und Silber.

Gegner der beiden waren in Südkorea Kämpfer aus aller Welt. Die Weltmeisterschaft der Kampfkünste (koreanisch Mu oder Mu-sul) vereint die Disziplinen Taekwondo, Hapkido, Wushu, Karate und eben dem Schwertkampf Haidong Gumdo.

Die Sportart stammt aus Korea und vereint mehrere Schwerttechniken. Meist werden Holzschwerter verwendet. Stehen sich zwei Gegner gegenüber, kommen Schaumstoff-Waffen oder auch Metallschwerter zum Einsatz. Der Sport wurde 2002 in Deutschland eingeführt.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Schmidt, der auch amtierender Europameister ist, begann erst 2008 mit Haidong Gumdo. Er kam vom Taekwondo, wo er es bereits zum vierten Dan geschafft hat.

Bei der TSG Thannhausen trainiert er regelmäßig freitags ab 19 Uhr Anfänger und Fortgeschrittene im Schwertkampf. (zg)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren