1. Startseite
  2. Kultur
  3. Banksy-Kunstwerk "Love is in the Bin" ist in Stuttgart zu sehen

Banksy

25.05.2019

Banksy-Kunstwerk "Love is in the Bin" ist in Stuttgart zu sehen

Banksys Bild "Love is in the Bin" hängt jetzt zwischen Alten Meistern in der Staatsgalerie Stuttgart.
Bild: Sebastian Gollnow, dpa

Banksy, der britische Street-Art-Künstler, ist nach einer Schredder-Aktion nun auch im Museum vertreten. "Love is in the Bin" ist in der Staatsgalerie zu sehen.

Die Zerstörungs-Aktion ging um die Welt: Im Herbst vergangenen Jahres hat der Street-Art-Künstler während einer Auktion bei Sotheby's sein wohl berühmtestes Bild "Girl With Balloon" geschreddert – und das ohne selbst anwesend gewesen zu sein. Schließlich ist die Identität des Künstler nicht offiziell bekannt. Das nutzte er nun auch bei einer der renommiertesten Kunstausstellungen der Welt, der Biennale in Venedig. Dort eröffnete er anonym einen Straßenstand. Mehr dazu lesen Sie hier: Banksy bekennt sich zu Street-Art auf der Biennale in Venedig.

Banksy-Kunstwerk hängt jetzt in Stuttgart

Im Oktober 2018 zeigte Banksy auf Instagram, wie er den Schredder selbst eingebaut hatte, falls das Bild je zu einer Auktion freigegeben werden sollte. "Der Drang zur Zerstörung ist auch ein kreativer Drang" – Mit diesem Zitat von Picasso wendete er sich an die Öffentlichkeit.

ecsImgBannerWhatsApp250x370@2x-5735210184021358959.jpg

Kurz nachdem der Auktionator den Zuschlag erteilt hatte, begann das Bild sich vor den Augen geschockter Teilnehmer selbst zu zerstören. Die Aktion sollte eine Kritik am Kunstmarkt darstellen, ging aber teilweise nach hinten los.

Weil "Girl With Balloon" nur teilweise zerstört wurde –  ursprünglich sollte es gänzlich geschreddert werden – heißt das Kunstwerk jetzt "Love is in the Bin" und hängt nun direkt zwischen den Alten Meistern in der Staatsgalerie in Stuttgart. Die europäische Sammlerin, die es für umgerechnet knapp 1,2 Millionen Euro ersteigert hatte, gibt es nun vorerst für ein Jahr als Leihgabe nach Stuttgart. Dort ist es seit März zu sehen.

Banksy-Kunstwerk "Love is in the Bin" wechselt den Standort

Viele glauben, dass Banksy ein etwa 40 Jahre alter Mann ist, der aus Bristol stammt. Seit zwei Jahren meinen manche, nun den Namen des Künstlers zu kennen: Rob. Der britische DJ Goldie hat den in einem Podcast angeblich aus Versehen ausgeplaudert. "Ich halte ihn für einen genialen Künstler", sagte Goldie, der früher selbst Graffiti gesprayt hat. Seitdem sind zwei Männer zurück ins Visier der Spekulierenden gerückt: Robert Del Naja und Robin Gunningham.

Anfangs hing "Love is in the Bin" in der Sammlung Alter Meister. Geplant ist allerdings ein Ortswechsel alle acht Wochen, so dass sich Museumsbesucher gezielt auf die Suche nach ihm begeben müssen.

Zum ersten Mal war "Love is in the Bin" Anfang Februar im Museum Frieder Burda in Baden-Baden zu sehen. (AZ, dpa)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren