Newsticker

Gesundheitsminister einigen sich auf lokale Einschränkungen für Regionen mit starkem Corona-Ausbruch
  1. Startseite
  2. Kultur
  3. Journal
  4. Tipp 36 in der Corona-Zeit: Mix dir Straßenkreide!

Action-Tipp für Kinder

20.04.2020

Tipp 36 in der Corona-Zeit: Mix dir Straßenkreide!

Straßenkreide kannst du ganz einfach hertellen. Wir zeigen dir, wie es genau funktioniert.
Bild: Corinna Schwanhold, dpa

Viele Kinder haben wegen der Corona-Krise mehr Zeit. Hier gibt es jeden Tag einen Tipp gegen Langeweile. Folge 36: Mit ein paar einfachen Mitteln kannst du Straßenkreide herstellen.

  • Du brauchst: Eine Tüte Gips aus dem Baumarkt, saubere Milchkartons, einen Eimer zum Umrühren, Klebeband, eine Schere, Farbe (Ostereierfärbefarbe, Lebensmittelfarbe oder Kurkuma und Rote-Bete-Saft).
    Bild: Corinna Schwanhold, dpa
  1. Schritt: Als Erstes bastelst du eine Form für die Straßenkreide. Dafür nimmst du einen leeren Milchkarton. Mit einer Schere schneidest du den Boden des Kartons und den Verschluss ab. Dann schneidest du den Karton an der langen Seite auf und faltest ihn zusammen. Noch ein Stück Pappe als Boden darauf und fertig ist die Röhre für die Kreideform.
  2. Schritt: Jetzt rührst du den Gips an. Auf der Packung steht, wie viel Flüssigkeit du dazu brauchst. Vermische den Gips mit den aufgelösten Ostereierfarben oder dem Rote-Bete-Saft in einem alten Plastikeimer zu einem Brei. Diesen schüttest du vorsichtig in die Kreideform.
    Bild: Corinna Schwanhold, dpa

  3. Schritt: Nun muss der Brei einige Tage trocknen. Wenn du die Form dann aufwickelst, hältst du das fertige Kreidestück in den Händen.
    Bild: Corinna Schwanhold, dpa
  • Tipp: Du kannst auch Silikon-Eisformen als Formen für die Kreide verwenden. (dpa, lea)

Mehr Action-Tipps für die Corona-Ferien findest du hier.

Und wenn du möchtest, kannst du die Straßenmalkreide auch gleich beom Capito-Straßenmalwettbewerb einsetzen. Der läuft nämlich bis 10. Mai und du kannst einen Garten-Pool gewinnen. Hier erfährst du mehr.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren