Newsticker

USA: Fünf Millionen gemeldete Corona-Infektionen seit Beginn der Pandemie
  1. Startseite
  2. Kultur
  3. Journal
  4. Tipp 91 in der Corona-Zeit: So zauberst du einen Mikrowellen-Kuchen

Action-Tipp für Kinder

14.06.2020

Tipp 91 in der Corona-Zeit: So zauberst du einen Mikrowellen-Kuchen

Eine Tasse und eine Mikrowelle ersetzen in diesem Kuchen-Rezept die Backform und den Backofen. Viel Spaß beim Ausprobieren.
Bild: dpa

Hier gibt es jeden Tag für Kinder einen Tipp gegen Langeweile. Folge 91: Hier zeigen wir dir, wie du einen Kuchen in eine Tasse bekommst.

Im Rahmen der Capito-Action-Tipps veröffentlichen wir diese Woche Rezepte, die du ganz einfach nachmachen und dann zusammen mit deiner Familie genießen kannst. Heute: Tassen-Mini-Kuchen.

  • Du brauchst: drei Esslöffel Mehl, zwei Esslöffel Zucker, einen halben Teelöffel Backpulver, Prise Salz, ein Päckchen Vanillezucker, ein Ei, zwei Esslöffel Milch, einen Esslöffel Öl, zwei Esslöffel Schokostreusel und eine Tasse.
  1. Schritt: Als erstes das Mehl, den Zucker, den Vanillezucker, das Backpulver sowie das Salz in der Tasse mit einer Gabel gründlich verrühren. Kleiner Tipp: Backpulver muss immer zuerst mit Mehl gemischt werden, bevor Feuchtigkeit dran kommt. Nur so sorgt es dafür, dass Backwaren aufgehen.
  2. Schritt: Nun fügst du Ei, Milch und Öl hinzu und mischt alle Zutaten richtig gut. Wenn der Teig keine Klümpchen mehr hat, ist er fertig.
  3. Schritt: Den Becher stellst du auf eine Untertasse in die Mikrowelle. Der Kuchen muss bei 600 Watt eine Minute und 45 Sekunden garen. Dann lässt du ihn noch zwei Minuten ruhen, bevor du ihn aus der Mikrowelle holst.
  • Tipp: Du kannst auch Zimt oder Kakaopulver statt Vanillezucker reintun. Oder eine halbe Banane. (dpa)
  • Mehr Action-Tipps für die Corona-Ferien findest du hier.


Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren