Newsticker
RKI: 140.160 neue Corona-Ansteckungen, 170 Todesfälle – Inzidenz steigt auf 706,3
  1. Startseite
  2. Kultur
  3. Journal
  4. Mode und Politik: Baerbock, Habeck, Lauterbach: Der neue Style des Regierens

Mode und Politik
15.01.2022

Baerbock, Habeck, Lauterbach: Der neue Style des Regierens

Mode-Shooting am Eiffelturm? Nein, die neue Außenministerin auf Staatsbesuch in Frankreich.
Foto: Kay Nietfeld, dpa

Plus Nach einem Monat im Amt eine erste modische Bilanz des Auftretens der neuen Regierung: Wirkt Deutschland mit der Ampel nun anders?

Sie können einem aber auch leidtun. Alle Welt schaut täglich auf sie, den Objektiven von Fotografinnen und Fotografen entgeht kein modischer Ausrutscher. Politikerinnen und Politiker stehen ständig im Rampenlicht – und müssen sich dann nicht nur anhören, von diesem und jenem überhaupt keine Ahnung zu haben, nein, im schlimmsten Fall bekommen sie Schlagzeilen in den Klatschspalten etwa wegen eines braunen Jankers, mit dem sich CDU-Baldchef Friedrich Merz jüngst neben dem CSU-Chef Markus Söder als Gelegenheitsbayer angebiedert hat.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

16.01.2022

Sich gepflegt, gediegen ggf. sogar schick zu kleiden schadet einem Amtsträger nicht. Die Modenschau, die Frau Baerbock abzieht (drei oder vier verschiedene Mäntel, während eines Staatsbesuches) ist jedoch überflüssig und vor allem wenig nachhaltig. Was soll das denn signalisieren, bitte? Dass man für jedes Event etwas Neues braucht, das man dann ausrangiert? Unmöglich für eine grüne Politikerin. Aber es wundert einen fast nicht.

Permalink
16.01.2022

Für wen ist dieses eigentlich so wichtig, ihre Mode ist doch ihre persönliche Angelegenheit. Wie sie sich so geben, werden sie sich auch wohlfühlen, ohne diese aufgemotzten Berichte...Kotz kotz, wir sind wichtig in ihrem tun und nicht die Klamotten die sie Tragen.

Permalink
15.01.2022

Bisher ist noch nichts getan, außer geredet. Bewertet werden kann erst später.

Permalink