Newsticker
Neuer Höchstwert: Inzidenz bei 528,2 – 34.145 Neuinfektionen und 30 Todesfälle
  1. Startseite
  2. Kultur
  3. Kloster Irsee: Autorentreffen Pegasus: Es ist nie zu spät für Literatur

Kloster Irsee
09.01.2022

Autorentreffen Pegasus: Es ist nie zu spät für Literatur

Die Preisträger Regina Rechsteiner und Andreas Andrej Peter mit dem gemalten Pegasus, der dem Autorentreffen in Irsee seinen Namen gegeben hat.
Foto: Mathias Wild

Plus Bei der Traditionsveranstaltung im Allgäu wurden wieder Preise vergeben. Und ein arrivierter Schriftsteller schilderte seinen Weg.

Wie wird jemand Schriftsteller? Welche Wege führen zum künstlerischen Schreiben? Die Antworten, die die Literaturgeschichte auf die Fragen zu bieten hat, sind mannigfaltig. Ein Autor, der in seiner Biografie gleich an ganzes Panoptikum an Ursachen und Wirkungen, an Facetten und Tätigkeiten auf diesem weiten Feld vereint, ist Thomas Kraft. So saß der 1959 geborene Allround-Literat auch in mindestens zwei Funktionen bei der Matinee zum Abschluss des Autorentreffens Pegasus im Kloster Irsee bei Kaufbeuren auf dem Podium: Zum einen ist er seit 2014 Jurymitglied beim Irseer Pegasus. Zum anderen vertrat Kraft den Verband deutscher Schriftsteller (VS) in Bayern, der zusammen mit der Schwabenakademie Veranstalter dieser literarischen Traditionsveranstaltung zum Jahresbeginn ist.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.