Newsticker
Ämter melden 15.974 Corona-Neuinfektionen und 1148 neue Todesfälle in Deutschland
  1. Startseite
  2. Lokales (Landsberg)
  3. Abstandsstreit eskaliert: Betrunkene prügeln sich

München/Pürgen

09.07.2020

Abstandsstreit eskaliert: Betrunkene prügeln sich

Ein junger Mann aus Pürgen war am Münchner Hauptbahnhof in eine Schlägerei verwickelt.
Bild: Bundespolizei (Symbolbild)

Fehlender Abstand: Ein junger Mann aus Pürgen gerät in einem Schnellrestaurant am Münchner Hauptbahnhof mit einem anderen Mann in Streit. Die Bundespolizei muss einschreiten.

Ein junger Mann aus Pürgen war in der Nacht auf Donnerstag in München in eine Schlägerei verwickelt. Wie die Bundespolizei mitteilt, war der 20-Jährige mit einem gleichaltrigen Freund aus München gegen 3 Uhr in einem Schnellrestaurant am Hauptbahnhof und wollte eine Bestellung aufgeben. Nach ersten Ermittlungen trat ein 27-jähriger Dachauer zu nahe an die beiden heran.

Aus dem Hinweis des Pürgeners, Abstand zu halten, entwickelten sich zunächst verbale Streitigkeiten, ein 25-Jähriger wollte schlichten. Es entwickelte sich jedoch eine Schlägerei, die die alarmierten Beamten der Bundespolizei beenden konnten. Vor Ort wurden Alkoholtests durchgeführt. Die ergaben Werte von 1,37 bis 2,46 Promille beim 20-jährigen Pürgener. Die Bundespolizei ermittelt nun wegen Körperverletzung. (lt)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren