1. Startseite
  2. Lokales (Landsberg)
  3. Ammersee-Dampfer stechen in See - Augsburg auf dem Trockenen

Saisonstart

28.03.2013

Ammersee-Dampfer stechen in See - Augsburg auf dem Trockenen

DSC_3142.jpg
2 Bilder
Saisonstart mit Schnee und Eis: Am Ostersonntag lädt die Seenschifffahrt zur ersten Dampferfahrt ab Stegen ein.
Bild: Stephanie Millonig

Trotz der wenig frühlingshaften Temperaturen startet am Ostersonntag die Dampfersaison auf dem Ammersee. Das jüngstes Schiff der Flotte, die Augsburg, liegt noch auf dem Trockenen.

Am Ostersonntag, 31. März, um 10.25 startet in Stegen einer der Raddampfer der Bayerischen Seenschifffahrt zur ersten Fahrt der Saison. Ob es die Dießen oder Herrsching sein wird, ist laut Betriebsleiter Harald Lugmair noch offen: „Bei schlechtem Wetter reicht die Dießen aus.“ Wird es dagegen schön, wird die größere Herrsching auf Tour gehen. „Leinen los“ heißt es übrigens heuer mit Finanzminister Dr. Markus Söder, er wird bereits am Samstag zu einer internen Veranstaltung erwartet.

In der Werft in Stegen werden derzeit noch Winterarbeiten erledigt: Die Augsburg hatte heuer ihre erste große Inspektion. Alle fünf Jahre müssen die Schiffe im Trockendock bei einer sogenannten Landuntersuchung kontrolliert werden. An der Augsburg fehlte freilich kaum etwas, wie Lugmair sagt. Schließlich ist das Schiff gerade mal ein paar Jahre alt, 2008 wurde es in Dienst gestellt. Genutzt wurde jedoch die Gelegenheit, den Anstrich am Rumpf zu erneuern.

Kein großer Sanierungsbedarf

18 Mitarbeiter sind im Winter auf der Werft beschäftigt, die Schiffsleute haben laut Lugmair zugleich handwerkliche Ausbildungen und kümmern sich um den Unterhalt der zwei Raddampfer und beiden Motorschiffe. „Zusätzlich haben wir noch drei Saisonkräfte.“ Größeren Sanierungsbedarf gab es nach den Ausführungen des Werftleiters heuer nicht. Die Handläufe der drei älteren Schiffe seien überarbeitet und neu lackiert worden und es habe die üblichen Reparaturen an den Holzbauten und Tischen gegeben. „Bei der Augsburg ist außerdem eine Schotttür eingebaut worden.“

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Zu den Vorbereitungen gehört auch ein Sicherheitscheck: Wo sind die Feuerlöscher?, Was tun bei einem Brand?, diese Fragen müssen sich die Mitarbeiter stellen. Ein Rettungsboot und Rettungswesten gibt es übrigens nur auf der Utting. „Die anderen Schiffe sind unsinkbar“, erläutert Lugmair, dass weder die Herrsching, noch die Dießen oder Augsburg aufgrund ihrer speziellen Schottenkonstruktion sinken könnten. Auf der Utting sind dafür auch noch die Sitzbänke mit Schwimmkörpern ausgestattet. Nach Lugmairs Wissen ist aber bei der Seenschifffahrt in den letzten Jahrzehnten nichts passiert.

Erlebnisfahrten auf dem Ammersee

Wie üblich beginnt der Fahrplan mit den Linien A, der große Rundfahrt, beziehungsweise nördlichen Rundfahrt mit Aufenthalt in Herrsching, um 10.25 und 14.10 Uhr sowie der Linie C Richtung Herrsching/ießen um 14.10 Uhr ab Stegen. Am 27. April kommt eine weitere Linie hinzu sowie ab 18. Mai. Im Herbst wird der Fahrplan dann wieder ausgedünnt.

Auch eine Reihe von Erlebnisfahrten werden wieder angeboten, einige, wie beispielsweise die Schlemmerfahrt zur Sonnwende sind schon ausgebucht. Zum Töpfermarkt in Dießen an Christi Himmelfahrt soll es auch heuer wieder Sonderfahrten geben, berichtet Lugmair. „Die Preise bleiben, es gibt keine Erhöhung.“

Es gebe eine Jahreskarte für alle Seen, eine Jahreskarte nur für den Ammersee, dazu habe es noch keine Nachfragen gegeben, sagt Lugmair. Die meisten Passagiere sind Touristen oder Ausflügler, Lugmair kann sich nur an eine Frau erinnern, die in Herrsching gearbeitet hat und morgens mit dem Schiff über den See fuhr.

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
jor908.jpg
Kreis Landsberg

Die MS "Utting" schwimmt nach langer Reise auf dem Ammersee

ad__web-mobil-starterpaket-099@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Die schnellsten Lokalnachrichten - live,aktuell und multimedial.
Alle Online-Inhalte auf allen Endgeräten zu jeder Zeit, mtl. kündbar.
Damit sind Sie daheim und im Büro immer auf dem Laufenden.

Zum Web & Mobil Starterpaket