1. Startseite
  2. Lokales (Landsberg)
  3. Basketball: Leonie Fiebich aus Landsberg kämpft um den WM-Titel

Landsberg

18.07.2019

Basketball: Leonie Fiebich aus Landsberg kämpft um den WM-Titel

Leonie Fiebich aus Landsberg startet mit der deutschen U20-Basketball-Nationalmannschaft bei der Weltmeisterschaft in Thailand.
2 Bilder
Leonie Fiebich aus Landsberg startet mit der deutschen U20-Basketball-Nationalmannschaft bei der Weltmeisterschaft in Thailand.
Bild: FIBA

Basketballerin Leonie Fiebich aus Landsberg startet mit der deutschen U20-Nationalmannschaft im fernen Thailand in das Abenteuer Weltmeisterschaft. Jetzt traf sie sogar den Ministerpräsidenten.

Sie ist eine herausragende Nachwuchssportlerin – das bescheinigt ihr auch Bayerns Ministerpräsident Markus Söder. Kürzlich wurde Leonie Fiebich aus Landsberg diese Auszeichnung im Rahmen des „Bayerischen Sportpreises“ in München verliehen. Ein tolles Erlebnis für die 19-jährige Basketballerin mit der Nummer 13, die sich gerade mit der U20-Nationalmannschaft auf den Weg zur Weltmeisterschaft nach Bangkok gemacht hat.

Leonie Fiebich ist wahrlich ein Ausnahmetalent in ihrer Sportart. Nicht nur, dass sie mit gerade einmal 18 Jahren ihre Heimatstadt Landsberg verließ, um für den TSV 1880 Wasserburg in der 1. Bundesliga aufzulaufen. Nein, Leonie Fiebich wurde nach ihrer ersten Saison in der Liga auch zur besten deutschen Bundesligaspielerin gekürt. Längst ist die 1,92 Meter große Basketballerin ins Profilager gewechselt und hat bereits ihren zweiten Profivertrag unterzeichnet. Und fast nebenbei hat die bei der DJK Landsberg ausgebildete Spielerin auch noch ihr Abitur gemacht. Ab Herbst will sie sich einer weiteren Herausforderung stellen.

Nebenbei will sie studieren

„Ich möchte Wirtschaftspsychologie an einer Fernuniversität studieren“, verrät Leonie Fiebich im Gespräch mit dem Landsberger Tagblatt. Zu dem Zeitpunkt ist sie gerade am Olympiastützpunkt in Kienbaum nahe Berlin. „Nur so kann ich Studium und Sport weiter miteinander verbinden und bin nicht drei Jahre oder länger an einen Standort gebunden.“ Denn auch sportlich sieht sie ihre Karriere noch lange nicht beendet. Kontakt zu den Topteams in Europa gibt es bereits. „Die Fühler Richtung Frankreich oder Spanien sind bereits ausgestreckt“, verrät Fiebich und sagt: „Eigentlich wollte ich schon diese Saison wechseln. Aber mir gefällt es in Wasserburg so gut, dass ich noch eine Saison bleibe.“ Der bereits unterzeichnete zweite Profivertrag gilt bis zum Ende der kommenden Saison.

Basketball: Leonie Fiebich aus Landsberg kämpft um den WM-Titel

Leonie Fiebich ist amtierende „LT-Sportlerin des Jahres“

Noch keine Sekunde habe sie den Wechsel von Landsberg nach Wasserburg bereut, sagt Fiebich, die einer basketballbegeisterten Familie entstammt. Obwohl sie schon immer mal wieder Heimweh habe. „Klar vermisse ich Landsberg und meine Familie, aber mir ist mein Sport sehr wichtig. Und es macht mir sehr viel Spaß zu spielen.“ Viel Zeit zum Nachdenken, Grübeln oder Vermissen bleibt der 19-Jährigen ohnehin nicht. Denn nach der Weltmeisterschaft in Bangkok geht es weiter mit der Europameisterschaft der U20-Nationalmannschaft in Tschechien. Dort soll sie als „Small Forward“ durch Zug zum Korb oder Würfe aus der Mitteldistanz für Punkte sorgen.

Europameisterin war Leonie Fiebich schon einmal. Mit der deutschen U18-Mannschaft gelang ihr der erste Kontinentaltitel eines Jugendteams des Deutschen Basketballbundes überhaupt. Das war im Sommer 2018 beim Turnier in Italien, wo Fiebich auch in die „Mannschaft des Turniers“ gewählt wurde. Zudem wurde sie Ende vergangenen Jahres vom Landsberger Tagblatt und dem Sportbeirat zur „Sportlerin des Jahres“ gekürt. Die Verantwortlichen bei ihrem aktuellen Klub Wasserburg sagen über sie: „Da haben wir einen echten Coup gelandet. Leonie ist ein wichtiger Mosaikstein für unser Konzept, vermehrt auf junge und einheimische Spielerinnen zusetzen.“

Lesen Sie dazu auch: Das Geheimnis um die Sportler des Jahres ist gelüftet

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren