Newsticker
Stiko empfiehlt Auffrischungsimpfungen für einige Risikopatienten
  1. Startseite
  2. Lokales (Landsberg)
  3. Bayerischer Jagdverband: Wer folgt auf Vocke? Machtkampf um BJV-Präsidentschaft entbrannt

Bayerischer Jagdverband
12.08.2019

Wer folgt auf Vocke? Machtkampf um BJV-Präsidentschaft entbrannt

Im Gerangel um die Macht kann es schon mal heftiger zugehen – nicht nur im Tierreich: Im Bayerischen Jagdverband bringen sich mögliche Nachfolger des scheidenden Präsidenten gerade in Stellung – oder werden in Stellung gebracht.
Foto: Ben Birchall, dpa

Jürgen Vocke, Präsident des Bayerischen Jagdverbandes, will nach 25 Jahren im Amt im kommenden Frühjahr aufhören. Einigen geht das jedoch nicht schnell genug.

Jäger sind in aller Regel geduldige Menschen. Sie hegen und pflegen ihr Revier und sitzen viele Tage stundenlang an, ehe die Zeit reif ist für einen gezielten Schuss. Jetzt aber macht sich Unruhe breit in der bayerischen Jägerschaft. Das hat zwei Gründe. Erstens rückt der Tag näher, an dem Jagdpräsident Jürgen Vocke, 76, nach 25 Jahren an der Spitze des einflussreichen Bayerischen Jagdverbandes (BJV) sein Amt zur Verfügung stellt. Um seine Nachfolge ist, wie es aussieht, ein versteckter Machtkampf zwischen CSU und Freien Wählern entbrannt. Zweitens sorgt die Debatte um den „Klimawald“, die Ministerpräsident Markus Söder (CSU) angestoßen hat, für erhebliche Befürchtungen. Hier lautet die bange Frage der Jäger: Werden Wildtiere vor lauter Klimaschutz am Ende zu Schädlingen degradiert?

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.