1. Startseite
  2. Lokales (Landsberg)
  3. Brennende Autos und Einbruch: Eine schlimme Nacht

Brennende Autos und Einbruch: Eine schlimme Nacht

Wimmer.jpg
Kommentar Von Dominic Wimmer
13.09.2018

Diese Nacht wird man in Landsberg nicht so schnell vergessen. LT-Redakteur Dominic Wimmer ordnet die Geschehnisse ein und hofft auf die Polizei.

Diese Nachrichten erinnern eigentlich an Großstädte wie Paris, Berlin oder New York. Aber es passt gar nicht in die so beschauliche, heile Welt von Landsberg, was sich in der Nacht auf Donnerstag alles abgespielt hat (Unbekannte fackeln zwei Autos ab ).

Unbekannte hinterlassen in mehreren Straßen eine Spur der Verwüstung. Auf dem Weg durch den Osten der Stadt demolieren sie wahllos Autos und fackeln zwei Wagen ab – grundlos. Besonders bitter: Die betroffenen Besitzer der ausgebrannten Wagen sind noch Auszubildende und verdienen wenig Geld. Umso mehr ruhen die Hoffnungen jetzt auf der Ermittlungsarbeit der Polizei. Hoffentlich werden die Täter rasch gefunden, hart bestraft und kommen für den von ihnen verursachten Schaden voll und ganz auf. Das waren keine Streiche, sondern Straftaten der übelsten Art und Weise.

Unheimlich ist der Fall von Homejacking, der sich in derselben Nacht im Westen der Stadt ereignet hat. Einbrecher steigen in ein Wohnhaus ein, obwohl die Bewohner zu Hause sind, stehlen die Autoschlüssel und sind mit dem Wagen der Opfer auf und davon. Leider schrecken Verbrecher heutzutage vor fast gar nichts mehr zurück. Hoffentlich werden auch diese Täter bald gefasst.

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20KAYA0915.tif
Aktion

Drei Wochen lang in die Pedale treten

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden