1. Startseite
  2. Lokales (Landsberg)
  3. Bürgermeister aus Landsbergs Partnerstadt stirbt nach Gasexplosion

Rocca di Papa

21.06.2019

Bürgermeister aus Landsbergs Partnerstadt stirbt nach Gasexplosion

Emanuele Cristini, der Bürgermeister der Landsberger Partnerstadt Rocca di Papa, ist seinen schweren Verletzungen erlegen. Das Foto zeigt ihn zusammen mit Landsbergs Oberbürgermeister Mathias Neuner und Stadtrat Harry Reitmeir.

Traurige Nachrichten aus Landsbergs Partnerstadt Rocca di Papa: Bürgermeister Emanuele Cristini erliegt seinen schweren Verletzungen nach einer Explosion.

Emanuele Cristini, der Bürgermeister der Landsberger Partnerstadt Rocca di Papa, ist seinen schweren Verletzungen erlegen. Der Rathauschef war bei einer Gasexplosion am 10. Juni schwer verletzt worden. Cristini hatte bei der Explosion schwerste Brandverletzungen erlitten. Laut italienischen Medienberichten hatte er am Unglückstag als letzter die Gemeindeverwaltung verlassen, um das Gebäude noch zu evakuieren.

Die Explosion hatte sich aus bislang ungeklärten Gründen direkt im Bereich der Gemeindeverwaltung ereignet. Derzeit laufen die Ermittlungen. Auch mehrere Kinder wurden damals leicht verletzt. Schwer verletzt worden war ein Mitarbeiter der Stadt. Er war bereits vor einigen Tagen gestorben.

Die Bürgermeisterin von Rom, Virginia Raggi, kondolierte den Bürgern und setzte dazu auch einen Tweet ab.

Lesen Sie dazu auch: Explosion in Landsbergs italienischer Partnerstadt

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren