Newsticker
Bundesverfassungsgericht: Corona-Demo in Stuttgart bleibt verboten
  1. Startseite
  2. Lokales (Landsberg)
  3. Corona: Landkreis Landsberg zieht die Notbremse

Landkreis Landsberg

03.04.2021

Corona: Landkreis Landsberg zieht die Notbremse

Im Landkreis Landsberg liegt der Sieben-Tage-Inzidenzwert seit drei Tagen über 100. Das hat Folgen.
Foto: Julian Leitenstorfer (Symbolfoto)

Der Inzidenzwert liegt drei Tage in Folge über 100, damit gelten ab Ostermontag verschärfte Corona-Bedingungen im Landkreis Landsberg. Was es zu beachten gilt.

Von Karfreitag auf Karsamstag ist der Sieben-Tage-Inzidenzwert im Landkreis Landsberg wieder gestiegen und liegt nun seit drei Tagen über dem Grenzwert von 100. Das hat Folgen für die Geschäfte und die Bevölkerung, denn ab Ostermontag tritt damit die Notbremse in Kraft.

Das Robert-Koch-Institut (RKI) meldete am Samstagmorgen 25 neue Covid-19-Fälle im Landkreis, die Zahl der Infizierten seit Beginn der Pandemie ist damit auf 3347 gestiegen. Auch der Sieben-Tage-Inzidenzwert hat sich erhöht: Lag er am Karfreitag bei 105,6, so wird er am Samstag mit 110,6 angegeben. Dieser Wert sagt aus, wie viele Menschen sich in den vergangenen sieben Tagen mit dem Coronavirus infiziert haben oder positiv getestet wurden (hochgerechnet auf 100.000 Einwohner).

Weitere Todesfälle wurden dem RKI nicht gemeldet, seit Beginn der Pandemie sind im Landkreis 61 Personen im Zusammenhang mit der Viruserkrankung gestorben. Aktuell befinden sich nach Angaben des Landratsamts 197 positiv getestete Personen in Quarantäne sowie weitere 631 Personen, die als Kontaktperson 1 gelten.

Corona-Notbremse beutet erhebliche Einschränkungen

Für die Menschen im Landkreis bedeutet die Notbremse erhebliche Einschränkungen und das bereits ab Ostermontag, 0 Uhr. Damit gilt eine Ausgangssperre von 22 bis 5 Uhr, wenn kein besonderer Grund vorliegt. Treffen sind nur noch mit den Angehörigen des eigenen Hausstands und einer weiteren Person erlaubt. In vielen Geschäften ist außerdem nur noch das Abholen vorbestellter Waren möglich. Ausgenommen von dieser Regel sind Supermärkte, Baumärkte und Drogerien.

In den Seeanlagen werden die Auflagen kontrolliert

Auch Museen müssen wieder schließen. Sport ist nur noch mit den im eigenen Haushalt lebenden und einer weiteren Person möglich. Angesichts des Infektionsgeschehens hatte Landsbergs Landrat Thomas Eichinger bereits am vergangenen Mittwoch angekündigt, dass in den Seeanlagen in Dießen, Schondorf und Utting ein Security-Dienst die Einhaltung der Auflagen kontrollieren werde.

Lesen Sie dazu auch:

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren