1. Startseite
  2. Lokales (Landsberg)
  3. Der Traum von 1860 auf dem Kennzeichen wird wahr

Landkreis Landsberg

25.04.2018

Der Traum von 1860 auf dem Kennzeichen wird wahr

9aa9b831-1076-417f-993a-98b341157f0c.JPG
3 Bilder
Andreas Kieninger aus Dießen mit seinem neuen Autokennzeichen.
Bild: Andreas Kieninger

Wer will, kann sich seit Kurzem im Landkreis Landsberg vier Zahlen auf sein Nummernschild drucken lassen. Warum die Zulassungsstelle am Landratsamt das möglich gemacht hat.

Für Andreas Kieninger ist vor Kurzem ein lang gehegter Wunsch in Erfüllung gegangen. Von klein auf ist der Dießener Fan der Münchner Löwen. An seinem 18. Geburtstag war er sehr enttäuscht, dass es im Landkreis Landsberg keine Autokennzeichen mit vierstelliger Zahlenkombination – ein Nummernschild am ersten eigenen Auto mit „1860“ war somit nicht möglich. Doch mittlerweile hat der 25-Jährige sein erträumtes Wunschkennzeichen – im Landkreis sind seit wenigen Wochen vierstelligen Kennzeichen erhältlich.

„Durch Zufall habe ich über einen Bekannten erfahren, dass es seit Kurzem die Vier-Nummern-Kennzeichen gibt“, sagt Andreas Kieninger, der sich gleich die Kombination mit seinen Initialen und 1860 reservieren ließ und sein Auto ummeldete. „Ein lang gehegter Traum geht in Erfüllung und ich fahre jetzt mit Stolz mit diesen Zahlen durch den Landkreis.“ Und die vierstelligen Nummernkombinationen, mit denen sich nun auch Geburtsjahre oder Hochzeitsjahre darstellen lassen, finden reißenden Absatz – und das ganz ohne Werbung, wie Stefan Petzold bestätigt. „Viele Leute nehmen vier Zahlen, seitdem wir sie darauf hinweisen, dass das möglich ist“, sagt der Teamleiter der Zulassungsstelle im Landratsamt.

Es gibt auch Ausnahmen

Damit hat die Kreisbehörde dem Wunsch vieler Bürger entsprochen, wie Pressesprecherin Anna Diem sagt. „Eine Notwendigkeit wäre nicht gegeben gewesen. Denn es gibt noch genügend freie Kennzeichenkobinationen mit drei Zahlen. Aber wir wollten den Kunden entgegenkommen.“ Und die freuen sich, wie zum Beispiel Alexander Weber. Er hat zur „1000“ gegriffen, die auf auf seinem neuen Auto prangt. „Das ist eine schöne runde Zahl. Die habe ich spontan genommen“, verrät er.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Acht Zeichen haben auf einem Kfz-Kennzeichen maximal Platz. Zwei sind im Landkreis Landsberg schon mal durch die Kennung „LL“ weg. Bleiben zwei Buchstaben und – neuerdings – vier Zahlen. Ausnahme: Saison- und Oldtimerkennzeichen. „Bei denen gibt es aus Platzgründen nach wie vor nur drei Zahlen“, sagt Stefan Petzold von der Zulassungsstelle. Generell haben heutzutage die meisten Kunden ein individuelles Wunschkennzeichen an Auto, Motorrad oder Lkw. Etwa 80 Prozent, so schätzt Petzold. Die Gebühr von 10,20 Euro nehmen die Leute dafür in Kauf. Was muss man nun aber hinblättern, wenn man sein aktuelles Kennzeichen abändern möchte? Dann fallen Gebühren von 54,30 Euro (inklusive Feinstaubplakette) an plus die Kosten für zwei neue Kennzeichen. Macht unterm Strich nicht ganz 100 Euro.

Fast 120.000 Fahrzeuge sind im Landkreis gemeldet

Vielen Leuten ist ein individuelles Kennzeichen wichtig. „Vor allem Motorradfahrern. Neun von zehn haben ein Wunschkennzeichen“, sagt Bianca Boos von Kennzeichen Kroschke in Landsberg. Zwei ganz frisch gedruckte Kennzeichen hat Andreas Müller unterm Arm. Er hat sich eine besondere, Zahlenkombination abgeholt – auch wenn sie nicht vierstellig ist: 322. „Das erinnert an meine alte Staffel beim Militär. Ich habe ein neues Auto und die Kombination war mit MU jetzt frei“, sagt Müller, der beim Jagdbombergeschwader (JaboG) 32 in Lechfeld in der zweiten Staffel stationiert war. „Ich bin immer schon Wunschkennzeichen gefahren. Das ist einfacher zu merken.“

Anders sieht das Michaela Morenweiser aus Schwifting. „Ich bin noch in einem Alter, wo man sich ein normales Kennzeichen merken kann“, meint sie lachend. Sie kommt regelmäßig für eine Versicherungsagentur zur Zulassungsstelle, um die Fahrzeuge von Kunden an- oder umzumelden. „80 Prozent ungefähr wollen immer ein Wunschkennzeichen.“ Im Landkreis gibt es übrigens 117854 gemeldete Fahrzeuge – von Auto und Bus, über Hänger, Lkw Motorrad, bis Sonderfahrzeug und Zugmaschine.

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
MBE_9232a(1).jpg
Landsberg

Besuch von AfD-Politikerin Storch sorgt für Protest

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser neuer Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen