1. Startseite
  2. Lokales (Landsberg)
  3. Die Einbruchsserie im Raum Landsberg geht weiter

Landkreis Landsberg

29.03.2019

Die Einbruchsserie im Raum Landsberg geht weiter

Der Landkreis Landsberg wird derzeit von einer Einbruchsserie erschüttert.
Bild: Alexander Kaya (Symbolbild)

In der Nacht auf Freitag schlagen unbekannte Täter gleich zweimal zu. In Pürgen sind sie der Polizei einen kleinen Schritt voraus.

Mittlerweile kann man von einer Serie sprechen. In der Nacht auf Freitag haben Einbrecher in Pürgen und erneut in Hurlach zugeschlagen. Auf der Suche nach den Tätern wurde auch ein Hubschrauber eingesetzt – allerdings erfolglos. Allein im März verzeichnete die Polizei Landsberg in der Stadt und im Lechraingebiet mehr als ein dutzend Einbrüche.

Lesen Sie dazu auch den Artikel über die aktuelle Kriminalitätsstatistik: Drogen beschäftigen die Polizei in Landsberg immer öfter

In der Nacht von Donnerstag auf Freitag drangen bislang unbekannte Täter in ein Firmengebäude am Kornfeld in Pürgen ein und lösten dabei einen Alarm aus. Trotzdem gelang es ihnen, einen Tresor, in dem Bargeld aufbewahrt wurde, mitzunehmen. Noch vor Eintreffen könnten die Einbrecher das Firmengebäude verlassen. Auf der Suche nach ihnen setzte die Polizei auch einen Hubschrauber ein. In derselben Nacht drangen bislang unbekannte Täter auch in ein Firmengebäude in der Hurlacher Bahnhofstraße ein. Sie brachen laut Polizei mehrere Türen zu Büroräumen auf, durchsuchten diese und entwendeten Bargeld.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Hurlach ist mittlerweile oft betroffen

Hurlach war in den vergangenen Wochen mehrfach Ziel von Kriminellen. Los ging es in der Nacht auf den 5. März. Damals verschafften sich mehrere Täter Zugang zu einer Gartenbaufirma in der Hurlacher Bahnhofstraße. Mit dort gestohlenem Werkzeug drangen sie später in eine Fensterbaufirma ein und erbeuteten mehrere Tausend Euro Bargeld.

Wir geben Ihnen Tipps, wie Sie sich und Ihr Zuhause besser schützen: So kann man sich besser vor Einbrechern schützen

Mitte März stiegen drei Unbekannte in eine Tankstelle bei Kinsau ein und ließen Zigaretten im Wert von mehreren Tausend Euro mitgehen. In der Zeit vom 14. bis 17. März scheiterten Einbrecher in Leeder, über die Terrassentür in ein Einfamilienhaus einzusteigen. Ob die Täter im gleichen Zeitraum in ein weiteres Einfamilienhaus im Ort gelangten, ist noch offen. Sie hebelten die Terrassentür auf, stahlen jedoch nichts. Ganz anders in Hurlach: Dort waren Einbrecher zwischen 18. und 20. März in zwei Einfamilienhäusern in der Langenmantelstraße erfolgreich und stahlen diverse Wertgegenstände.

In Denklingen werden die Täter in mehreren Firmen fündig

Auch in Landsberg wurden ähnliche Taten gemeldet. Am vergangenen Montag waren Unbekannte in einem Einfamilienhaus in der Tobias-Unfried-Straße sowie in einer Doppelhaushälfte an der Römerauterrasse erfolgreich. Aus einem der beiden Anwesen wurden mehrere Münzen entwendet.

Gewerbebetriebe waren in Denklingen das Ziel von Langfingern. In der Nacht auf 21. März stiegen sie in fünf Firmen ein und erbeuteten Bargeld. Den Inhalt eines Tresors ließen die Täter in der Nacht auf vergangenen Donnerstag aus einem Geschäftsgebäude in Obermeitingen mitgehen. Dort waren Einbrecher in zwei Firmen erfolgreich.

Hinweise nimmt die Polizei Landsberg unter der Telefonnummer 08191/932-0 entgegen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren