1. Startseite
  2. Lokales (Landsberg)
  3. Die Landsberger Stadtradler sind unterwegs

Landsberg

30.06.2019

Die Landsberger Stadtradler sind unterwegs

_JOR4622.JPG
4 Bilder
Start des Stadtradelns am Papierfleck beim Mutterturm.
Bild: Thorsten Jordan

Rund 70 Teilnehmer der bundesweiten Klimaschutzaktion starteten durch den Landkreis nach Prittriching.

Rund 70 Radfahrer, darunter Bürgermeister, Stadträte und Referatsleiter des Landratsamtes eröffneten gestern die Klimaschutz-Aktion „Stadtradeln“ im Landkreis Landsberg. Unter dem Motto „Zusammen radeln für ein gutes Klima“ starteten sie bei auf die erste Etappe des dreiwöchigen Aktionszeitraums nach Prittriching. Im vergangenen Jahr fuhren die Landsberger Radler 636402 Kilometer, was einer Kohlendioxid-Einsparung von 90369 Kilogramm entspricht.

Unter den zehn fahrradaktivsten Kommunen

Die Radler im Landkreis Landsberg gehören mit zu den aktivsten Anhängern dieser Fortbewegungsart. So stellte der Landkreis im vorigen Jahr mit Unterdießen, Thaining, Finning und Apfeldorf immerhin vier Gemeinden unter den bundesweit ersten zehn fahrradaktivsten Kommunen. „Für den Landkreis war das Platz 21 unter 967 teilnehmenden Kommunen“, freute sich die stellvertretende Landrätin Ulla Kurz, die selbst ebenfalls aufs Rad gestiegen war und die Stadtradler auf einem Teilstück nach Prittriching begleitete wie auch Oberbürgermeister Mathias Neuner, der mit einem nagelneuen Mountainbike gekommen war. Dabei ließ er keinen Zweifel an der Sportlichkeit aufkommen, auch wenn das Rad unübersehbar ein E-Motor als Antriebshilfe zierte. „Seither fahr ich noch mehr mit dem Rad und hab erst gestern zusammen mit meiner Frau eine Bergtour unternommen.“

Zeichen für den Klimaschutz

Und die körperliche Bewegung sei eben auch ein Neben-Ziel der internationalen Klimaschutzaktion „Stadtradeln“ des Klima-Bündnisses, versichert Rainer Mahl, der die ersten fünf Jahre das Stadtradeln im Landkreis angeschoben und zusammen mit der Abteilung Wirtschaftsförderung betreut hatte. Der aktuell sechste Durchgang, der insgesamt über drei Wochen bis zum 20. Juli geht, wird nun von der neuen Klimaschutzmanagerin des Landkreises Andrea Ruprecht betreut. Sie rief alle Bürger auf, durch die Teilnahme ein sichtbares Zeichen für den Klimaschutz zu setzen.

ecsImgBannerWhatsApp250x370@2x-5735210184021358959.jpg

Alle geradelten Kilometer zählen

Bei der Aktion „Zusammen radeln für ein gutes Klima und für die Förderung des Radverkehrs“ zählen alle geradelten Kilometer, also auch Strecken, die von den Teilnehmern außerhalb des Landkreises geradelt werden. Reiner Mahl: „Aktuell haben wir rund 800 Anmeldungen.“ Am Ende des 2018er-Stadtradelns waren es 2940.

Ging die Auftaktfahrt gestern vom Mutterturm in Landsberg nach Prittriching zum Gemeindefest mit Einweihung des neu renovierten Rathauses, führt der Abschluss am Samstag, 20. Juli, von der St.-Leonhard-Kapelle in Utting (Start 10 Uhr) zurück in die Große Kreisstadt. Ziel ist dort am Hauptwochenende des Ruethenfestes der Umzug ab 14 Uhr.

Für jeden Radler ein Radler

Parallel findet in Landsberg auch die Aktion „Mit dem Rad zum Einkaufen“ statt. So spendieren die drei Rewe-Märkte (Breslauer, Augsburger und Saarburgstraße) im Stadtradeln-Zeitraum jedem Erwachsenen, der mit dem Rad kommt ein Radler – natürlich auch alkoholfrei. Für mit dem Rad einkaufende Kinder gibt es ein kleines Eis. 

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren