1. Startseite
  2. Lokales (Landsberg)
  3. Die Wünsche der Bauherren in der Altstadt

Die Wünsche der Bauherren in der Altstadt

Lutzenberger.jpg
Kommentar Von Alexandra Lutzenberger
10.08.2018

Der Erhalt von Landsbergs schönster Seite kostet Geld. Dafür haben die Eigentümer einige Wünsche. Ein Kommentar von LT-Redaktionsleiterin Alexandra Lutzenberger.

Es gibt so viele gelungene Beispiele für eine schöne Sanierung der Altstadthäuser in Landsberg. Man sieht wie wichtig den Eigentümern der Erhalt der alten Gebäude war und wieviel Geld sie investiert haben. Aber sie wollen nicht nur investieren, sondern auch etwas von der Stadt zurück haben. Das muss nicht immer in Form eines Zuschusses sein.

Der Artikel zum Thema: Altstadt: bauen, wohnen und genießen

Für ein neues Lebensgefühl in der Altstadt

Paul Stikkelorum wünscht sich eine Verkehrsberuhigung im Hinteranger und sprach damit vielen Anwohnern aus der Seele. Die Stadt ist gerade dabei hier ein Konzept umzusetzen. Martin Schleske wünschte sich, dass der Faschingsumzug und all das, was damit zusammenhängt, ein wenig ruhiger wird, denn er befürchtete Risse in den Wänden. Dieser Wunsch scheint sich durch einen neuen Faschingsverein, der andere Wege gehen will, bereits erfüllt zu haben. René Mitscherlich wünscht sich für die Stadt Landsberg ein neues Lebensgefühl und mehr Grünflächen und hat damit in zweifacher Hinsicht Recht.

Mehr Grün wäre schön

Wie heiß es auf dem wenig begrünten Hauptplatz wird und wie sehr man sich einige grüne Oase wünschen würde, konnte man in den vergangenen Wochen miterleben. Am Nachmittag war der Hauptplatz brütend heiß. Zudem: für unser Kilma wäre mehr Grün mehr als wichtig. Also ist dringend Handeln angesagt. Nur zu hoffen, dass sich das Thema Erderwärmung von alleine erledigt, ist einfach zu wenig. Deshalb sind Mitscherlichs Ideen sehr interessant für eine Stadt wie Landsberg, in der nach und nach immer mehr verdichtet wird.

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

12.08.2018

Wünsche Einzelner.

Nun darf man doch davon ausgehen das das Handeln von den zusammengefassten Wünschen Aller bestimmt wird?
Oder wollen wir ein EGO-Bürgertum, wo viele die Nachteile haben sollen damit wenige ihr persönliches extrawürstchen bekommen?

Permalink
Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20leit726552357.tif
Fahrradhalle

Vom Bunker zum Gesamtkunstwerk

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser neuer Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen