Newsticker
Sieben-Tage-Inzidenz in Deutschland liegt erstmals über 800
  1. Startseite
  2. Landsberg
  3. Dießen: Der Ammersee ist seit 45 Jahren Feuchtgebiet: Die Auswirkungen

Dießen
25.01.2021

Der Ammersee ist seit 45 Jahren Feuchtgebiet: Die Auswirkungen

Tafelenten sind Wildenten. Sie überwintern regelmäßig auf dem Ammersee. Im Dezember 2020 wurden 1500 Tiere gezählt.
Foto: Christian Niederbichler

Plus Vor 45 Jahren wird der Ammersee nach der Ramsar-Konvention zum Feuchtgebiet von internationaler Bedeutung ernannt - eine folgenreiche Entscheidung.

Vor 45 Jahren, im Jahr 1976, wurde der Ammersee gemäß der Ramsar-Konvention als Feuchtgebiet von internationaler Bedeutung ausgewiesen. Am 2. Februar feiert die Konvention ihr 50-jähriges Bestehen. Welche Auswirkungen hatte diese Ausweisung für die Region? Das Landsberger Tagblatt sprach darüber mit Gebietsbetreuer Christian Niederbichler und mit dem Vogelzähler Josef Willy.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.