Newsticker
RKI: 23.804 Corona-Neuinfektionen und 219 neue Todesfälle
  1. Startseite
  2. Lokales (Landsberg)
  3. Dießen: Jugendlicher randaliert und muss in die Psychiatrie

Dießen

03.11.2019

Dießen: Jugendlicher randaliert und muss in die Psychiatrie

In Dießen musste die Polizei einen 20-Jährigen in die Psychiatrie bringen.
Foto: Julian Leitenstorfer Photographie (Symbolbild)

Die Polizei wurde in Dießen zu einer Schlägerei gerufen. Sie musste einen 20-Jährigen der mit Glasflaschen um sich warf, mitnehmen.

In der Psychiatrie endete der Samstagabend für einen 20-jährigen Dießener. Er wurde von der Polizei in die Lech-Mangfall-Klinik Landsberg gebracht. Zwei Streifen der Dießener Polizei rückten am Samstag um 21. 30 Uhr zum Jugendzentrum in Dießen aus, wo sich laut Meldung fünf Jugendliche vor der Einrichtung prügelten.

Mann sagte, er wolle sich das Leben nehmen

Vor Ort stellte sich dann laut Polizei heraus, dass es sich lediglich um einen 20-jährigen Jugendlichen handelte, der Glasflaschen um sich warf. Eine 27-jährige Nürnbergerin, die ebenfalls vor Ort war, wollte den Dießener beruhigen. Dieser stieß sie jedoch um, wodurch sie zu Boden fiel und sich leicht verletzte. Auch soll der Dießener einen Pkw, der in der Nähe stand, beschädigt haben. Bei der anschließenden Festnahme und Fahrt zur Dienststelle äußerte der betrunkene 20-Jährige – ein Test ergab einen Wert von 1,72 Promille – dass er nicht mehr Leben wollte. Deswegen wurde er in die Klinik eingewiesen. (lt)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

05.11.2019

Der Jugendliche kann Glück haben oder auch nicht. In der Psychiatrie wird man oft mit schädlichen Psychopharmaka vollgestopft.

Permalink
Das könnte Sie auch interessieren