Newsticker
Bund und Länder planen Kontaktbeschränkungen für Ungeimpfte - Scholz für allgemeine Impfpflicht
  1. Startseite
  2. Landsberg
  3. Eching/Landsberg: „Das ist eine Rolle, das bin nicht ich“

Eching/Landsberg
11.11.2017

„Das ist eine Rolle, das bin nicht ich“

Emanuel Kasprowicz kommt aus Eching und ist immer wieder gerne mal in Landsberg. Vor allem, wenn es um das Theater geht. In dem Theaterstück „Badehaus Boudoir“ ist er im Kampf mit Superbia (Tine Polzer, Bild links) als Invidia zu sehen. Im rechten Bild oben beim schwebenden Ring.
3 Bilder
Emanuel Kasprowicz kommt aus Eching und ist immer wieder gerne mal in Landsberg. Vor allem, wenn es um das Theater geht. In dem Theaterstück „Badehaus Boudoir“ ist er im Kampf mit Superbia (Tine Polzer, Bild links) als Invidia zu sehen. Im rechten Bild oben beim schwebenden Ring.
Foto: Julian Leitenstorfer

Emanuel Kasprowicz ist Schauspieler, Tänzer und Sänger. In Landsberg spielt er, knapp bekleidet, Invidia im „Badehaus Boudoir“. Ein Porträt.

Derzeit sorgt ein Theaterprojekt in Landsberg für viel Aufsehen. Die „Gruppe Randerscheinungen“ beschäftigt sich im „Badehaus Boudoir“ mit Menschen, die nicht im gesellschaftlichen oder sexuellen Mainstream leben. Denn die Welt ist nicht nur schwarz oder weiß, es gibt so viele bunte Zwischentöne. Den Mann, der heimlich Frauenkleider probiert; das Mädchen, das lieber ein Junge wäre und alles Weibliche verabscheut, sich aber vielleicht dem gesellschaftlichen Druck beugt und als burschikose Frau lebt. Der maskuline Mann, der im Bett Männer bevorzugt und dennoch mit einer Frau verheiratet ist. Die androgyne Frau, die beide Geschlechter liebt.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.