Newsticker

Bundesregierung hebt Reisewarnung für europäische Länder auf
  1. Startseite
  2. Lokales (Landsberg)
  3. Ein Autofahrer wird bei einem Unfall auf der B17 schwer verletzt

Hurlach

31.01.2020

Ein Autofahrer wird bei einem Unfall auf der B17 schwer verletzt

Das Fahrzeug eines Schongauers hat sich auf der B17 überschlagen. Die Feuerwehr Hurlach musste den Mann aus seinem Fahrzeug befreien.
Bild: Julian Leitenstorfer (Symbolbild)

Schwerer Unfall auf der B17 bei Hurlach: Ein Autofahrer wird in seinem Wagen eingeklemmt, weil er einem Transporter ausweichen muss. Dessen Fahrer flüchtet von der Unfallstelle.

Schwer verletzt worden ist am Donnerstagabend ein Schongauer bei einem Unfall auf der B 17. Sein Auto überschlug sich und blieb auf dem Standstreifen auf der Seite liegen. Der 54-Jährige war in Richtung Norden unterwegs und wollte laut Polizei auf Höhe von Hurlach einen Transporter überholen. Dessen Fahrer wechselte allerdings laut Polizei ebenfalls auf die linke Spur, weil dieser mehreren Fahrzeugen Platz machen wollte, die an der Anschlussstelle auf die B 17 auffahren wollten. Dabei übersah er den sich nähernden Schongauer oder schätzte dessen Geschwindigkeit falsch ein.

Der Verursacher fährt einfach weiter

Der Autofahrer leitete eine Vollbremsung ein und verlor die Kontrolle über sein Fahrzeug, das daraufhin ins Schleudern und nach rechts auf die Böschung geriet. Dort überschlug sich der Pkw und blieb schließlich auf der Fahrzeugseite auf dem Standstreifen liegen. Der Mann wurde in seinem Pkw eingeklemmt und musste durch die Feuerwehr Hurlach aus dem Fahrzeug befreit werden. Er kam mit schweren Verletzungen in ein Klinikum.

Der mutmaßlich aus Rumänien stammende Fahrer des Transporters setzte laut Polizeibericht seine Fahrt fort, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern. Das Kennzeichen wurde von einem Zeugen erkannt und der Polizei mitgeteilt. Am Pkw entstand ein Schaden von rund 2000 Euro. (lt)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren