1. Startseite
  2. Lokales (Landsberg)
  3. Ein Herz aus Münzen auf dem Hauptplatz

Landsberg

25.08.2014

Ein Herz aus Münzen auf dem Hauptplatz

Hinter dem Arrangement aus Kerzen und Münzen steckt eine Kunst-Aktion mit dem Namen „Schützt die Liebe vor der Habsucht?“.
Bild: Thorsten Jordan

Rund um den Marienbrunnen auf dem Landsberger Hauptplatz wurden 8000 Ein-Cent-Stücke aufgeschüttet. Das steckt hinter der Aktion:

Ab und zu glitzert das Herz ein bisschen. Immer dann, wenn die Sonne hinter den Wolken hervorschaut und auf die 8000 Ein-Cent-Stücke fällt, die vor dem Marienbrunnen auf dem Landsberger Hauptplatz aufgeschüttet wurden. Das Münzenherz wird umrahmt von Kerzen, von Blumen und von Holzbuchstaben, die ein Wort formen: Liebe. Daneben liegt ein Strauß Rosen. Einige Passanten bleiben vor dem Kreis stehen, schauen, fotografieren. Nach einiger Zeit gehen sie weiter.

Warum das Herz dort liegt, ist nicht auf den ersten Blick ersichtlich. Dahinter steckt eine Kunst-Aktion mit dem Namen „Schützt die Liebe vor der Habsucht?“ Initiiert wurde sie von den Organisatoren der Mahnwache Landsberg, die sich seit Juli regelmäßig montags zu einer Friedens-Mahnwache auf dem Hauptplatz treffen. Einer von ihnen ist Hans Jürgen Lukowski. Er bezeichnet das Projekt als ein Experiment mit „Überraschungscharakter“.

Gemeinsam mit einigen Mitstreitern will er testen, wie lange dieses „vom Prinzip her unbewachte Herz“ im öffentlichen Raum überleben kann. „Schützt die Herz-Symbolik und der Kreis davor, dass das Geld mitgenommen wird?“ Wie lange, fragt er in einer Pressemitteilung, „wird die Liebe die Oberhand behalten“?

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Inspiriert wurde Lukowski zu dem Kunstwerk von Ralf Kopp, einem Künstler, der ein ähnliches Experiment in Frankfurt durchgeführt hat: Mit 54 000 Cent-Stücken hatte Kopp das Wort Vertrauen geformt – und das Objekt dann seinem Schicksal überlassen. Die immerhin 540 Euro lagen etwa 14 Stunden ungeschützt auf der Straße, erst mit Einbruch der Dunkelheit verschwand immer mehr von dem Geld. Kopp plant auch ähnliche Aktionen in weiteren Städten.

Lukowski und seine Helfer haben das Herz am Sonntagmorgen um acht Uhr aufgebaut. Bis Redaktionsschluss lag es noch immer unangetastet auf dem Hauptplatz – und hat der Habsucht standgehalten.

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20jor061(1).tif
Galerie

Ein Recycler

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden