Newsticker

Corona: 90 Prozent der Deutschen lehnen Demos gegen Corona-Maßnahmen ab
  1. Startseite
  2. Lokales (Landsberg)
  3. Eine Stunde Kultur im Innenhof

Freizeit

22.07.2020

Eine Stunde Kultur im Innenhof

Die Landsberger Rockband Moonsurfer tritt ebenfalls auf.
Bild: Kulturbüro

Trotz Corona-Beschränkungen gibt es eine Open-Air-Veranstaltungsreihe in Landsberg. Geboten werden Musik, Lesung und Theater. Was die Besucher beachten müssen

Unter dem Motto „Kulturschutzgebiete“ startet am Samstag ein breit gefächertes Kulturprogramm im Innenhof des Historischen Rathauses in Landsberg. Solche Kulturschutzgebiete bräuchte es ohnehin mehr, in Corona-Zeiten aber doppelt, teilt die Stadt in einer Pressemeldung mit. Über den Sommer hinweg werden Musik unterschiedlichster Genres, Lesungen, Theater und vieles mehr geboten. Alles live, im Freien, ohne Eintritt und für jeden Geschmack. Und selbstverständlich sei für Corona-Sicherheitsmaßnahmen gesorgt.

Was erwartet die Besucher? Wie die Stadt mitteilt, handgemachte Kunst. Singersongwriting von romantisch über satirisch bis düster und poetisch; Rock aus Berlin und München, Eigenkompositionen und Coversongs; Music Comedy, eine Lesung und ein Theaterstück; berühmte Künstler und solche, die es noch werden. Wann? An zehn Samstagen zwischen dem 25. Juli und dem 3. Oktober, jeweils von 16 bis 17 Uhr. Wo? Im für sommerliche Konzerte bewährten Innenhof des Historischen Rathauses.

Die Besucher dürfen sich auf den jungen Liedermacher Jakob Mühleisen aus Weßling (25. Juli) freuen, auf die vor Energie sprühende Landsberger Rockband The Stevers (1. August), das Münchner Musiker-Duo „Edin und friends“ mit Coversongs von „Clapton & more“ (8. August); die MusiComedians Mark’n Simon (15. August), den Kult- und Polt-Regisseur Hanns Christian Müller mit Musik und einer Lesung aus seinem Buch „Sonne für alle – Geschichten ganz wia im richtigen Leben“ (22. August); den Singersongwriter-Poeten Philip Bradatsch des Münchner Kult-Labels Trikont (29. August), das Berliner Musiker-Duo Große und Kühn mit unsterblichen Lieblingsliedern der vergangenen vier Jahrzehnte von Beatles bis Allman Brothers und Cat Stevens (5. September), das unterhaltsame Quartett um Singersongwriterin Sybille Engels und Magneten mit Ohrwurm-Songs, intelligenten Texten, Spaß und Humor (19. September); die Schauspielerinnen Monica Calla und Nina Carlos mit ihrem selbst geschriebenen und selbst inszenierten Theaterstück „Die Dreiviertelschwester“, bei dem es um Familie geht (26. September) und schließlich die Landsberger Rockband Moonsurfer mit Akustik-Versionen ihrer eingängigen und melodiösen Songs (3. Oktober).

Eine Stunde Kultur im Innenhof

Für Sybille Engels, Künstlerin und Veranstalterin unter anderem des Landsberger Open-Air-Festivals „Soundlaster“, gab die noch immer Besorgnis erregende Situation den Anstoß für eine Sommer-Eventreihe. „Streaming kann das echte Erlebnis nicht ersetzen. Wir alle brauchen Livekultur! Damit wir uns nicht ganz entwöhnen, möchte ich Musikern, Autoren und Schauspielern einen Raum geben und ausreizen, was unter Corona-Bedingungen derzeit möglich ist.“

Weil es aufgrund der sich ständig ändernden Umstände schnell gehen musste, habe sie diesmal keine Bewerbungen ausschreiben können. Mit dem erfahrenen Dießener Verein Rockfreunde als Veranstalter, der Unterstützung des Kulturbüros der Stadt als Partner und dem Sponsoring durch die Landsberger MusikBuchHandlung Discy sei es möglich gewesen, dieses abwechslungsreiche Programm schnell auf die Beine zu stellen.

Wer dabei sein will, sollte laut Veranstalter unbedingt reservieren, und zwar jeweils bis Freitag vor dem Konzert um 12 Uhr an die E-Mail-Adresse kultur@landsberg.de. Denn die Teilnehmerzahl im Innenhof sei begrenzt. Besucher können natürlich auch gerne spontan um 16 Uhr vorbeischauen. Alle Informationen zu den coronabedingten Auflagen finden sich ab nächster Woche auf www.kulturinlandsberg.de. Wer will, kann ein Sitzkissen mitbringen. Getränke und Snacks gibt es im Café Maxx direkt neben dem Innenhof. Bei schlechtem Wetter fällt die jeweilige Veranstaltung aus. (lt)

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren