Newsticker
Kassenärzte erwarten Aufhebung der Impf-Priorisierungen im Mai
  1. Startseite
  2. Lokales (Landsberg)
  3. Eine neue Schuhmacherin bei der Innung

29.01.2020

Eine neue Schuhmacherin bei der Innung

Landsberg: Weitere Frau wird Meister

Zum 531. Mal ist in der Landsberger Stadtpfarrkirche der Schuhmacher-Jahrtag gefeiert worden. Schuhmacher zu sein, sei gerade in heutiger Zeit nicht nur ein Job, sondern eine Berufung und durchaus ein Handwerk mit Zukunft, heißt es in einer Pressemitteilung. Nachhaltigkeit, reparieren statt wegwerfen, Qualität statt Quantität – der Zeitgeist sei auch in den Werkstätten zu spüren.

An den Gottesdienst schloss sich die Mitgliederversammlung an, und die Schuhmacher konnten ein neues Mitglied begrüßen: Die Dießener Schuhmachermeisterin Monika Reitinger tritt in die Innung ein, nachdem sie vor sieben Monaten ihre Schuhwerkstatt eröffnet hat.

Obermeister Johann Fuchs berichtete, dass man mit vier Schuhmachern der Innung auf der Landsberger Ausbildungsmesse in Kaufering vertreten gewesen sei. Ihn freut das wachsende Interesse junger Menschen an diesem Handwerksberuf. Bald werde es im Landsberger Raum eine weitere neue Meisterin geben, die voraussichtlich im Sommer 2020 ihre Ausbildung abschließen werde. Fachnachmittage zählten 2018 zum Programm der Schumacherinnung, wie Fuchs berichtete, und auch heuer seien Fachnachmittage, Ausflüge und die Fertigstellung der innungseigenen Homepage geplant. Man wolle auch in der Öffentlichkeit als fachkundige Gemeinschaft auftreten. (lt)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren