Newsticker

Bundesregierung erklärt fast ganz Österreich und Italien zu Risikogebieten
  1. Startseite
  2. Lokales (Landsberg)
  3. Entwicklung der Schulen begleiten

Kreisausschuss

19.05.2015

Entwicklung der Schulen begleiten

Grüne scheitern mit Antrag, eine eigene Kommission einzusetzen

Rund 90 Millionen Euro hat der Landkreis in den vergangenen Jahren in Schulen investiert. Bis 2020 sind weitere Ausgaben in Höhe von rund 50 Millionen Euro geplant. Als Fahrplan, wann welche Maßnahmen durchgeführt werden, dient der Schulentwicklungsplan, den Verwaltung und Schulleitungen erarbeitet haben. Die Grünen wollen diesen Prozess künftig politisch intensiver begleiten. Mit ihrem Antrag, der Schaffung einer eigenen Kommission, scheiterten sie aber.

Der Schulentwicklungsplan legt bauliche und pädagogische Bedarfe aufgrund der Anforderungen der einzelnen Schulen fest. „Wir sollten als politisches Gremium die Entwicklung unserer Schulen konstruktiv und kritisch begleiten“, schreibt Kreisrätin Renate Standfest in dem Antrag der Fraktion der Grünen. In der Sitzung des Kreisausschusses sagte sie, man müsse sich mehr Zeit nehmen für die Schulen. In einer Kommission sollen nur bei Bedarf Schulleiter teilnehmen. Die endgültige Entscheidung sollte weiterhin dem Kreisausschuss vorbehalten sein, so Standfest.

Damit würde sich an der bisherigen Praxis wenig ändern, allein die Kommission wäre zwischengeschaltet, wie Kreisrat Josef Loy ( CSU) sagte. Politischen Einfluss hätten die Fraktionen bereits jetzt frühzeitig nehmen können. Schließlich werde der Schulentwicklungsplan auch zur Vorberatung herangezogen. „Ich sehe mich gut informiert und keine Defizite“, sagte daher CSU-Fraktionssprecher Wilhelm Böhm. Auch Landrat Thomas Eichinger sieht keinen Grund, Änderungen zu vollziehen. Bei baulichen Fragen, so Eichinger, könnte die Hochbaukommission beratend tätig werden.

Den Antrag der Grünen unterstützte Hanns-Dieter Schlierf (ÖDP). Er wünschte sich intensivere Informationen. Die Abstimmung fiel daher deutlich aus: mit 10:3 Stimmen gegen den Antrag. (wu)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren