Newsticker
RKI meldet 12.257 Neuinfektionen und 349 Todesfälle
  1. Startseite
  2. Lokales (Landsberg)
  3. Förderzentrum: Stresstest für alle Beteiligten

Förderzentrum: Stresstest für alle Beteiligten

Kommentar Von Thomas Wunder
06.12.2020

Plus LT-Redakteur Thomas Wunder blickt auf die Lage an der Schule am Luisenhof. Kritik an der Informationspolitik hält er für nicht angebracht.

Auch wenn es für Schüler, Eltern und Lehrer viel Stress und zusätzliche Arbeit bedeutet, die Entscheidung, den Unterricht am Sonderpädagogischen Förderzentrum in Landsberg bis zum Beginn der Weihnachtsferien zu Hause abzuhalten, war richtig.

Nachdem neun Schüler unterschiedlicher Klassen und ein Lehrer positiv auf das Coronavirus getestet wurden, war es für die Mitarbeiter des Gesundheitsamts schwer, das Infektionsgeschehen nachzuvollziehen. Denn an der Schule am Luisenhof, wie das Förderzentrum offiziell heißt, können die einzelnen Klassen nicht so voneinander getrennt werden, wie an anderen Schulen.

Jetzt bleibt zu hoffen, dass nicht deutlich mehr Schüler und Lehrer positiv getestet werden und der Distanzunterricht ohne große Probleme ablaufen kann. Nicht nur für Schüler und Lehrer ist er eine Herausforderung, sondern auch für die Eltern, die ihr Kind nun zu Hause betreuen und deswegen vielleicht Urlaub nehmen müssen.

Die vereinzelte Kritik an der Infopolitik der Schule ist nicht angebracht. Das Landratsamt hat eingeräumt, die Presse vor den Eltern, und damit zu früh informiert zu haben. Andererseits wird ja immer gefordert, dass das Landratsamt transparenter und früher über Corona-Fälle informieren soll.

Lesen Sie dazu auch:

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren