Newsticker

Corona in Deutschland: Gesundheitsämter melden 7595 Neuinfektionen
  1. Startseite
  2. Lokales (Landsberg)
  3. Hurlach: Unbekannte fesseln Taxifahrer im Waldstück

Raubüberfall im Landkreis Landsberg

22.04.2012

Hurlach: Unbekannte fesseln Taxifahrer im Waldstück

Zwei Unbekannte haben offenbar einen Taxifahrer bei Hurlach überfallen.
Bild: dpa

Zwei Unbekannte haben am Samstagabend einen Taxifahrer in ein Waldstück bei Hurlach im Kreis Landsberg gelotst. Dann soll sich Unglaubliches abgespielt haben.

Unbekannte haben einen Taxifahrer im Landkreis Landsberg überfallen. Wie die Polizei in einer ersten Meldung mitteilt, hatte der 29 Jahre alte Taxifahrer am Samstagabend gegen 21 Uhr zwei junge Männer am Bahnhof Lagerlechfeld abgeholt. Die Unbekannten wollten angeblich zu einer Waldparty bei Hurlach gefahren werden. Laut Polizei gab es diese Party aber nicht.

Wie das Polizeipräsidium Ingolstadt am Sonntag mitteilte, dirigierten die Männer den 29-Jährigen Fahrer auf einen Feldweg - circa 300 Meter von der Ortsverbindungsstraße Hurlach nach Igling entfernt. Dann überwältigten sie offenbar den Taxifahrer. Sie fesselten ihn,  indem sie seinen Kopf an die Kopfstütze und die Hände ans Lenkrad banden. Dann flüchteten sie zu Fuß mit seiner Geldbörse in der sich wenige hundert Euro befanden. Nach Angaben der Polizei konnte sich der Taxifahrer selbst befreien. Er setzte einen Notruf ab. Eine sofort eingeleitete Fahndung mit Unterstützung eines Polizeihubschraubers verlief ohne Erfolg. Der Taxifahrer wurde bei dem Vorfall leicht verletzt.

Die Täter sollen um die 25 Jahre alt und circa 1,80 Meter groß sein. Gegenüber der Polizei gab der Taxifahrer an, dass beide deutsch mit einem ausländischen Dialekt gesprochen hätten. Einer trug offenbar eine Adidas-Sportkleidung mit weißen Streifen, der andere unter anderem eine dunkle Jacke. Beide hatten dunkle, extrem kurz rasierte Haare.

Die Kriminalpolizei Fürstenfeldbruck ermittelt wegen des Raubüberfalles auf den Taxifahrer und bittet um sachdienliche Hinweise, Tel. 08141 / 612-0.  ina

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren