Newsticker
Sieben-Tage-Inzidenz steigt erstmals bundesweit über 500
  1. Startseite
  2. Landsberg
  3. Kaufering/Berlin: Nach Corona-Demo: Jugendamt ermittelt gegen Impfkritiker Kron

Kaufering/Berlin
03.09.2020

Nach Corona-Demo: Jugendamt ermittelt gegen Impfkritiker Kron

Zigtausende Teilnehmer waren bei Corona-Demos in Berlin – unter anderem der Kauferinger Arzt Rolf Kron. Er hatte seinen Sohn dabei und ein Video sorgt im Internet für Diskussionen.
Foto: Michael Kappeler, dpa

Plus Mit dem Sohn auf den Schultern wird der Kauferinger Arzt auf einer Corona-Demo in Berlin von einem Polizisten geschubst. Ein Video der Szene sorgt für Vorwürfe. Was Kron dazu sagt.

Während einer Corona-Demo in Berlin am vergangenen Samstag geht der Kauferinger Arzt Rolf Kron mit seinem siebenjährigen Sohn auf den Schultern entschieden auf einen Polizisten in schwerer Montur zu. Er spricht den Beamten mehrfach an. Die Stimmung ist angespannt, zweimal wird Kron von dem Beamten zurückgestoßen. Das Kind nimmt die Situation sichtlich mit – es hält sich die Ohren zu und beginnt zu weinen. Die Szene wurde vom TV-Sender Russia Today (RT) auf Video festgehalten – in den sozialen Medien wird der 40-sekündige Clip auf vielen Kanälen geteilt. Manche Nutzer verteidigen Kron, andere halten ihm vor, sein Kind als „lebendes Schutzschild“ missbraucht zu haben. Was sagt der Kauferinger Arzt und Homöopath selbst zu den Vorwürfen? Unsere Redaktion hat mit ihm gesprochen.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

05.09.2020

Herr Kron hat ein 'Riesenanwaltsteam'? Wahrscheinlich genauso riesig wie die Berlin-Demo mit nach seiner Aussage 2 Millionen Besuchern. Da haben dann ja alle die ihn (nach Sichtung des Videos zu recht) anzeigen nichts zu befürchten.

Permalink
04.09.2020

.
Nachdem ich mir das Video angesehen habe, finde ich
jegliche Vorwürfe gegen den Polzisten geradezu dreist
- und (in dem Gedränge) das Kind auf den Schultern zu
tragen, eine Verantwortungslosigkeit -
Und dann noch:
"Sowieso könne es nicht sein, dass er sein Kind vor der
Polizei schützen müsse"
."Er wolle dem Polizisten nun die Chance geben, sich öffentlich
bei ihm zu entschuldigen: Wenn er das nicht tut, werde ich
ihn anzeigen.""

Nun, die Meinungsfreiheit erlaubt auch solche Äußerungen
wie auch die, dass die Ansteckung mit dem Coronavirus
nur von Dezember bis Ende März möglich sei
.

Permalink
04.09.2020

.
Notwendiger ergänzender Hinweis:
.
Angesehenes Video mit etwa 40 (!) sec Dauer -
nicht eine andere kürzere Fassung -.

Permalink
05.09.2020

Ich habe das Video auch gesehen, ich finde der Polizist muss nicht bei voller Ausrüstung auf den Mann losgehen indem er diesen zweimal mit Schwung auf die Brust drückt. Der Polizist nimmt damit in Kauf dass der Mann mit dem Kind auf den Boden stürzt, das Kind kann sich hierdurch massiv am Kopf verletzten. Das Kind auf die Schultern zunehmen finde ich bei diesen Gedränge richtig. Ihre Argumente kann ich leider nicht nachvollziehen.

Permalink
04.09.2020

Berlin ist nicht Woodstock und Rolf Kron ist kein Sri Swami Satchidananda

Permalink