Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Verarbeitungszwecke:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌
Newsticker
Selenskyj berichtet von weiteren schweren Gefechten in der Ostukraine
  1. Startseite
  2. Landsberg
  3. Kino: Das flüchtige Leben auf die Leinwand bannen

Kino
01.12.2013

Das flüchtige Leben auf die Leinwand bannen

Edgar Reitz bei den Dreharbeiten.
Foto: Filmforum

Regisseur Edgar Reitz stellt „Die andere Heimat. Chronik einer Sehnsucht“ im Landsberger Filmforum vor

Und die Zeit für seinen Film „Die andere Heimat. Chronik einer Sehnsucht“ sollte man sich im Landsberger Filmforum am Sonntag, 8. Dezember, auch nehmen. Denn Reitz’ Film kam nicht nur in der Filmbiennale in Venedig sehr gut an, sondern auch bei den Kritikern. Der Film wird um 15 Uhr gezeigt und dauert 230 Minuten. Die Familie von Reitz stammt aus dem Hunsrück (Taunus). In diesem Teil der Welt lässt er seine Geschichte beginnen und erzählt vom Exodus der deutschen Bauern und Handwerkern in die Neue Welt. In endlosen Kolonnen ziehen Mitte des 19. Jahrhunderts die hochbeladenen Pferdefuhrwerke über Berge und Täler zum Rhein hinab, um von dort zu den Seehäfen zu gelangen, wo die Auswanderungsschiffe ins Ungewisse starten. Ein Abschied für immer, Menschen auf der Suche nach dem Glück in einer anderen Heimat. Die andere Heimat wurde an Originalschausplätzen im Hunsrück gedreht. Reitz: „Es geht um das Weggehen und auch das Wegbleiben. Sehr viele verlassen ihre Heimat, das ist normal.“ Dazu gehöre aber auch ein tiefgreifender Entschluss. Vor rund 150 Jahren gab es aber neben Not und Elend auch noch einen anderen Grund, die Heimat zu verlassen. Es war die erste Generation, in der viele Lesen und Schreiben konnten. „Durch Bücher hatten sie Kenntnis von der Welt. Auch deshalb sind sie ausgewandert.“

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.